zurück zur Übersicht
28.07.2020
127 Klicks
teilen

Vorschau auf das Finalturnier der Champions League

Jeder Verein in Europa möchte die UEFA Champions League gewinnen, aber nur die absolut besten Klubs können dies auch bewerkstelligen.

Da dies das erste Mal ist, dass eine Champions League in einem Finalturnier ohne Hin- und Rückspiel über die Bühne geht (ähnlich einer WM oder EM), tun sich aktuell viele Wettanbieter schwer, die stärken der Teams hierbei richtig einzuschätzen, sodass sich hier für Wetter durchaus Möglichkeiten auf sichere Gewinne durch Surebets ergeben könnten, eventuell auch während sogenannter Live-Wetten.

Was wir mittlerweile mit Sicherheit sagen können, ist jedoch, dass es in dieser Saison definitiv einen neuen Champion geben wird, nachdem Titelverteidiger Liverpool im Achtelfinale an Atletico Madrid gescheitert ist. Anbei finden Sie eine kleine Vorschau auf die kommenden Begegnungen sowie die verbleibenden Teams:

Die diesjährigen Anwärter

Die Auslosung meinte es nicht gut mit Manchester City. Wenn sie ihren ersten Champions-League-Titel gewinnen wollen, müssen sie wahrscheinlich Real Madrid, Juventus und entweder Barcelona oder Bayern München schlagen, um das Finale zu erreichen. Aber immerhin wurde ihr Sperrung für kommende internationale Bewerbe aufgehoben. Wenn sie also dieses Jahr nicht gewinnen, haben sie jetzt wieder die Chance, dies in der nächsten Saison zu tun.

Der FC Bayern hat sich bereits das nationale Double gesichert und wird nach einem 3: 0-Auswärtssieg bei Chelsea sicher das Viertelfinale erreichen. Der deutsche Rekordmeister befindet sich im schwierigeren Pfad der Auslosung und trifft im Viertelfinale entweder auf Napoli oder auf Barcelona. Bei einem Sieg würden sie höchstwahrscheinlich entweder gegen Manchester City, Juventus oder Real Madrid antreten. Da es hierbei aber kein Hin- und Rückspiel geben, sondern alles in einer Begegnung entschieden wird, kann dies ihre Chancen auch erhöhen.

Real Madrid hatte gehofft, im letzten Jahr den vierten Titel in Folge in der Champions League zu gewinnen. Es hat jedoch nicht geklappt, da das weiße Ballett eine mehr als äußerst enttäuschende Saison hinlegte. Trotzdem markierten sie heuer in ihrer Gruppe immerhin noch den zweiten Platz hinter PSG und müssen sich im Achtelfinale Manchester City stellen. Nachdem sie das Hinspiel mit 1:2 verloren haben, werden sie im Rückspiel alles reinwerfen. Sie stehen kurz vor dem Gewinn der La Liga und werden Pep und seinen Mannen einen harten Kampf bescheren.

Der FC Barcelona hat vielleicht in den letzten beiden Spielzeiten die La Liga gewonnen, jedoch seit 2015 nicht mehr den Champions League-Pokal. Nur eine Teilnahme im Finale während der letzten acht Spielzeiten ist einfach nicht gut genug – nicht wenn man den herausragenden Kader hat, den Barcelona besitzt.  Sie hatten wenige Probleme in ihrer Gruppe und treten im Achtelfinale gegen Napoli an. Das Hinspiel ging in Italien über die Bühne und endete mit einem 1: 1-Unentschieden. Mit Heimvorteil im Rückspiel will Barca nun das Ticket nach Portugal lösen.

PSG sehnt sich danach, die Champions League zu gewinnen, muss aber erst einmal ein Finale erreichen. Sie sind bereits unter den letzten Acht, nachdem sie Borussia Dortmund insgesamt mit 3:2 besiegt haben. Nun wartet Atalanta Bergamo, die wiederum zum ersten Mal in ihrer Geschichte an diesem Wettbewerb teilnehmen. Sie werden PSG das Leben alles andere als leicht machen, vor allem, da sie derzeit in der Serie A in Topform agieren.

Auch Atletico Madrid muss ebenfalls als möglicher Finalist angesehen werden. Sie haben Liverpool im Achtelfinale geschlagen und haben es aktuell mit RB Leipzig zu tun. Der Gewinner tritt entweder gegen PSG oder gegen Atalanta an. Atletico hat viel Erfahrung in diesem Wettbewerb und könnte es durchaus in ein weiteres Finale schaffen. 


- sb |



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte