zurück zur Übersicht
22.05.2020
443 Klicks
teilen

Endlich wieder vom Wald das Beste

Man hat es kaum zu hoffen gewagt, doch pünktlich zu den Pfingstferien ist das Urlaubmachen innerhalb Deutschlands wieder möglich. Wer seine Reisepläne für die Ferienzeit vorsorglich gecancelt hat und nun kurzfristig auf der Suche nach einem neuen Urlaubsziel ist oder einfach dem Lagerkoller in den eigenen vier Wänden entfliehen möchte, ist in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald (FNBW), deren Beherbergungsbetriebe ab dem 30.05.2020 unter den gebotenen Hygieneauflagen wieder öffnen, genau richtig. Denn die beliebte Destination punktet mit viel Natur, jeder Menge Platz, einem ausgebauten und weitläufigen Wandernetz für alle Anspruchsgruppen sowie einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt in Europas vielleicht letztem Urwald und Deutschlands ältestem Nationalpark, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiert. Die besten Frischluft-Tipps für den perfekten Draußenzeit-Urlaub in der FNBW gibt es im Folgenden:


Wanderlust in Deutschlands ältestem Nationalpark

Ob ein ausgedehnter Spaziergang oder eine fordernden Mittelgebirgstour mit Gipfelerlebnis – Anfängern wie Profis bietet die FNBW auf hunderten Kilometern von bestens ausgeschilderten Rund- und Zielwegen eine vielfältige Wanderwelt. Wer es gemütlich angehen möchte, wählt zum Beispiel eine Flusswanderung entlang des großen Regens oder besucht die etwa 500 Jahre alten Baumriesen im Watzlik-Hain, ebenfalls ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art. Wenn es hoch hinausgehen soll, brechen Wanderfreunden am besten zu einem der vier Hausberge der FNBW, Arber, Rachel, Lusen und Falkenstein auf. Die zuweilen schweißtreibenden Routen bis hinauf zur Bergspitze lassen einen zwar jeden Muskel spüren, belohnen aber auch mit einem unvergleichlichen Panorama auf das Mittelgebirge. Und wenn die Füße dann allzu müde sind, wählt man für den Abstieg einfach einen der gemütlicheren Panoramawege. Den perfekten Überblick über alle Wanderrouten der bieten die frisch überarbeitete Wanderkarte und der aktualisierte Pocketguide „Wandern“, welche zum kostenlosen Download auf der Webseite der FNBW zur Verfügung stehen: https://www.ferienregionnationalpark.de/urlaubsthemen/info/downloads.html

Draußen Zeit verbringen, an der frischen Luft den Kopf lüften und sich in der freien Natur bewegen, dafür bietet die FNBW die besten Bedingungen.
Draußen Zeit verbringen, an der frischen Luft den Kopf lüften und sich in der freien Natur bewegen, dafür bietet die FNBW die besten Bedingungen.

Tierisch wilde Wandererlebnisse

Doch nicht nur auf Berggipfeln hat die FNBW Wanderfreunden einiges zu bieten, denn in und um Deutschlands ersten Nationalpark lässt sich bei einer Tour außerdem auch eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt sowie faszinierende Waldwildnis erleben. Das sogenannte grüne Dach Europas ist Heimat vieler seltener Tierarten, wie etwa für Luchse, Wildkatzen, Biber oder Fischotter. Aber auch Wanderfalken, Rothirsche, Wölfe und Fledermäuse sind im Nationalpark zuhause. Wer die tierischen Bewohner hautnah erleben möchte, sollte die weitläufigen Landschaftsgehege und betretbaren Volieren der Tierfreigelände in der FNBW besuchen. Denn hier können rund 40 heimische Tierarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Ein besonderer Tipp für alle Tierfans: Ganz aktuell gibt es tierischen Nachwuchs im Tierfreigelände am Nationalparkzentrum Lusen. Denn vor wenigen Tagen sind hier zwei Elch-Babies geboren. Am vergangenen Montag haben sie sich zum ersten Mal mit ihrer Mutter Doree gezeigt.


Weitere Informationen zum Wanderangebot in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald unter: www.ferienregion-nationalpark.de.


- sb


Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald GmbHSpiegelau

Quellenangaben

Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald
Foto: Marco Felgenhauer | woidlife photography



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte