zurück zur Übersicht
12.12.2019
193 Klicks
teilen

Das ARBERLAND auf dem Jugendreisekongress 2019 in Berlin

Seit zwei Jahren ist der Landkreis Regen nun „1. zertifizierte Jugendreise-Destination Deutschlands". Dem Vorbild des ARBERLANDES folgend haben sich die Stadt Viechtach und die Mitgliedsgemeinde der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald Bayerisch Eisenstein 2019 auf den Weg zum „Jugendreiseort“ gemacht. Im Rahmen des 3. Jugendreisekongresses in Berlin durften die beiden Tourist-Informationsleiterinnen Monika Häuslmeier und Daniela Schwarz nun ihre Auszeichnung entgegennehmen – doch auch das fachspezifische Weiterbildungsangebot führte sie in die Hauptstadt.

Jan Flörcken von der Jugendreise-Destination Schliersee mit Daniela Schwarz bei der Plakettenübergabe.Jan Flörcken von der Jugendreise-Destination Schliersee mit Daniela Schwarz bei der Plakettenübergabe.


Ganz im Zeichen der Zeit stand der Kongress heuer unter dem Motto „Innovation und Nachhaltigkeit“. Eröffnet wurde die Vortragsreihe von Dr. Monika Griefahn. In ihrer Keynote-Rede erwog die Politikerin und Greenpeace Deutschland-Mitbegründerin die Möglichkeiten von „(Jugend-) Reisen mit positivem Fußabdruck". Die Bandbreite der begleitenden Workshops reichte von innovativen Stellenausschreibungen über erfolgreiches Social Media Marketing bis hin zu nachhaltigen Verpflegungstipps und einer verbandsübergreifenden Kommunikation in Zeiten von „Flugscham“ und „Tourismus Bashing“.

v.l.: Hanse Wenzl, Jan Flörcken,Daniela Schwarz, Monika Häuslmeier, Reisenetz-Vorstand Helge Maul sowie Klaus Eikmeier.v.l.: Hanse Wenzl, Jan Flörcken,Daniela Schwarz, Monika Häuslmeier, Reisenetz-Vorstand Helge Maul sowie Klaus Eikmeier.


Dass sich die Sache mit den Jugendreisen bereits lohnt, das konnte Hanse Wenzl, der sich im Touristischen Service Center der ARBERLAND REGio GmbH für die Landkreis-Zertifizierung  verantwortlich zeichnet, den Kollegen anhand aktueller Zahlen aus der Kreisstadt Regen berichten: Seit Erhalt des Titels sind die Übernachtungen bei Gastgebern, die ihre Türen speziell für junge Menschen öffnen, um satte 30 Prozent gestiegen.

Jan Flörcken mit Monika Häuslmeier und Daniela Schwarz.Jan Flörcken mit Monika Häuslmeier und Daniela Schwarz.


Sichtbar unglücklich war die Bayerwald-Delegation aber angesichts der bevorstehenden Schließung der DJH Jugendherberge. Im „Landkreis-Dreigestirn“ mit Viechtach und Regen galt Bayerisch Eisenstein als eine der zentralen Übernachtungsmöglichkeiten für unter 18-Jährige. Obwohl man sich in dieser Sache noch nicht völlig geschlagen geben will, sind die Projektverantwortlichen bereits in Gesprächen mit einem anderen potenziellen Gastgeber im Grenzort. Bei der weiteren Übernachtungsakquise rückte zudem das von der ARBERLAND REGio GmbH betriebene Internat Viechtach in den Fokus. Hier zeigten sich Helge Maul und Klaus Eikmeier vom Vorstand des "Reisenetzes e.V." bereits gespannt auf nähere Informationen.


- sb


ARBERLAND REGio GmbHKreisentwicklung | Regen

Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

ARBERLAND braucht weiter starke Stimme in MünchenRegen Der Landkreis Regen braucht auch in Zukunft eine starke Stimme in München! Das war die Botschaft, die Herbert Unnasch dem Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann kürzlich bei einem intensiven Gedankenaustausch vermittelte.Mehr Anzeigen 19.09.2018Christian Früchtl wird Botschafter des Landkreises RegenRegen Es könnte in diesen Tagen wohl kaum besser laufen für das niederbayerische Torwart-Talent: Anfang des Jahres hat der FC Bayern Christian Früchtls Vertragsverlängerung bis Mitte 2020 bekanntgegeben.Mehr Anzeigen 23.05.2018Positive Messebilanz der LandrätinRegen Auf der ITB war das Arberland in der sogenannten Bayernhalle mit vielen anderen Tourismusregionen Bayern vertreten. Das Arberland präsentierte dabei nicht nur einfach Prospekte.Mehr Anzeigen 14.03.2018„Karriere Schritt für Schritt“ an der Mittelschule RegenRegen Industrie oder Handwerk? Arbeit oder FOS bzw. BOS? Hierbleiben oder Wegziehen? Damit junge Menschen mit diesen Fragen nicht allein bleiben, veranstaltet das Regionalmanagement der ARBERLAND REGio GmbH regelmäßig den Berufsorientierungstag „Karriere Schritt für Schritt“ an den Schulen im Landkreis Regen.Mehr Anzeigen 14.06.2017Positive Eindrücke aus Berlin mitgebrachtRegen Landrat Michael Adam und sein Stellvertreter Willi Killinger haben das Arberland auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin besucht. Genauer gesagt: Die Landräte machten sich ein Bild von der Tourismuswerbung der Arberland Regio GmbH und den Kommunen, die den Messestand unterstützt haben.Mehr Anzeigen 14.03.2017Interessierte Unternehmen für Teilnahme am Girls'Day und Boys'Day im Landkreis Regen gesuchtRegen Die Berufsorientierungstage Girls'Day und Boys'Day für Jugendliche ab der 5. Jahrgangsstufe finden in diesem Jahr am Donnerstag, 27. April 2017 statt. In den vergangenen Jahren wurden im Bereich der geschlechterunabhängigen Berufswahl erste Erfolge erreicht.Mehr Anzeigen 08.12.2016