zurück zur Übersicht
13.11.2019 07:45 Uhr
107 Klicks
teilen

Beamte der Polizeiinspektion Straubing stellen größere Menge Rauschgift sicher – Kripo Straubing ermitt

STRAUBING. Eine größere Menge Rauschgift sowie mehrere tausend Euro haben Beamte der Polizeiinspektion Straubing am vergangenen Freitag (08.11.2019) in der Wohnung eines 19-jährigen Mannes sichergestellt. Die Kripo Straubing übernahm in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, die weiteren Ermittlungen.

Am Freitag (08.11.2019) stellte eine Streife der Polizeiinspektion Straubing, im Rahmen eines anderen Einsatzes, in einer Wohnung in Straubing intensiven Geruch von Marihuana fest. Deshalb wurden vier männliche Personen, die sich in der Wohnung aufhielten, einer Kontrolle unterzogen. Hierbei verdichtete sich der Verdacht, dass in der Wohnung Drogen konsumiert worden waren. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnten eine größere Menge an Betäubungsmitteln und ein vierstelliger Geldbetrag sichergestellt werden. Die verdächtigen Personen sind in einem Alter zwischen 19 und 23 Jahre, sie wurden zunächst vorläufig festgenommen. Drei von ihnen, ein ukrainischer und zwei deutsche Staatsangehörige, befinden sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß.
Die Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, führt in enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Straubing die weiteren Ermittlungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde der 19-jährige, deutsche Hauptverdächtige am Samstag (09.11.19) dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen ihn, woraufhin er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?