zurück zur Übersicht
05.11.2019
484 Klicks
teilen

Landkreis ist gut vorbereitet für den kommenden Winter

Schnee, Eis und Kälte stehen vor der Tür. Und der Kreisbauhof, der sich um Erhalt, Wartung und Pflege aller Kreisstraßen im Landkreis Freyung-Grafenau kümmert, ist vorbereitet darauf: Neue Maschinen wurden angeschafft, der Bestand auf Vordermann gebracht und die Lager mit Streusalz gefüllt. Insgesamt 3677 Tonnen Streusalz wurden bereits im Sommer in 143 LKW-Lieferungen in die Lagerhallen Oberöd, Gsenget und Freyung geliefert. Zusammen mit dem Restbestand aus dem Vorjahr sind somit jetzt 4427 Tonnen Streusalz eingelagert und liegen bereit für ihren Einsatz.

Sachgebietsleiter Alexander Bauer blickt dem anstehenden Winter zuversichtlich entgegen: „Wir sind mit dieser Menge erstmal gut aufgestellt und auf die kommende Winterdienstsaison vorbereitet. Sollte bei starkem Schneeeinfall zusätzliches Streusalz benötigt werden, können wir dieses jederzeit nachbestellen.“ Landrat Sebastian Gruber erinnert an das Engagement der Mitarbeiter des Kreisbauhofes und auch der ehrenamtlichen Helfer im vergangen Jahr, als der schwere Schnee an einigen Stellen im Landkreis zu Schneebrüchen und Straßensperrungen führte. Zu 221 Einsätzen mussten die Einsatzkräfte im letzten Winter ausrücken, um Schnee und Eis zu beseitigen und die Sicherheit der Bürger im Landkreis zu gewährleisten. „Ich bin sehr dankbar für diesen Einsatzwillen. Es ist gut zu wissen, dass sie - wie jedes Jahr - wieder dafür sorgen werden, dass wir alle sicher in die Arbeit, in die Schule und wieder nachhause kommen.“ Mit der derzeitigen Ausstattung und den gefüllten Salzlagern sieht auch er den Landkreis gut gerüstet für den kommenden Winter.

Die Salzlager sind gefüllt, die Maschinen gewartet und instandgesetzt: Sachgebietsleiter Alexander Bauer und der Leiter des Kreisbauhofs Thomas Eder (von links) blicken dem anstehenden Winter zuversichtlich entgegen.Die Salzlager sind gefüllt, die Maschinen gewartet und instandgesetzt: Sachgebietsleiter Alexander Bauer und der Leiter des Kreisbauhofs Thomas Eder (von links) blicken dem anstehenden Winter zuversichtlich entgegen.


Neben den insgesamt 293.000 Euro, die der Landkreis in Streusalz investierte, wurden zusätzlich weitere wichtige Vorkehrungen seitens des Kreisbauhofs zur Vorbereitung der Wintersaison getroffen. Die Mitarbeiter des Kreisbauhofs haben die vorhandenen Geräte gewartet, instandgesetzt und Neuanschaffungen an die jeweiligen Maschinen angepasst. Der Landkreis investierte rund 64.000 Euro in eine neue Frässchleuder und schaffte zwei Schneepflüge mit einem Gesamtwert von gut 45.000 Euro an. Hinzu kommt die Anschaffung eines neuen Streusilos im Wert von 30.000 Euro. Mit dem Streusilo (4 m³) als Aufsatz kann der Unimog in ein Winterdienstfahrzeug umgerüstet werden.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Abordnung aus dem Landkreis beim BundespräsidentenBerlin „Es war uns allen eine große Freude und Ehre“, so fasste Landrat Sebastian Gruber den Besuch einer Abordnung aus den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau auf dem Gartenfest beim Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue zusammen.Mehr Anzeigen 25.06.2019Neue Broschüre „Reisen für Alle“Freyung Circa zehn Millionen Menschen mit Behinderung leben, arbeiten – und reisen – in Deutschland. Bei vielen von ihnen löst „Fernweh“ immer noch eher Unbehagen als Vorfreude aus. Wenn die Urlaubsplanung im Wesentlichen davon abhängt, ob man am Ferienort überhaupt zurechtkommt, ist das nicht weiter verwunderlich.Mehr Anzeigen 22.06.2019Gute Nachbarschaft über Ländergrenzen hinwegFreyung Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft fördern. Mit diesem Ziel trafen sich kürzlich Bürgermeister aus dem Landkreis Freyung-Grafenau mit ihren österreichischen und tschechischen Kollegen im oberösterreichischen Bezirk Rohrbach in Aigen-Schlägl.Mehr Anzeigen 13.06.2019Förderung mehrsprachiger Kinder mit MigrationshintergrundGrafenau Die Grafenauer Reinhold-Koeppel-Grundschule gehört mit der sogenannten Deutschklasse zu einem Modellprojekt der Bayerischen Staatsregierung. Kinder aus den Ländern Syrien, Afghanistan, Iran, Irak, Türkei, Sudan und Sierra Leone besuchen diese besondere erste Klasse.Mehr Anzeigen 12.06.2019Senioren- und Behindertenbeauftragte treffen sich im WitikohofFreyung Wie können digitale Assistenzsysteme zur Sicherheit in der häuslichen Umgebung beitragen? Diese Fragestellung war Hauptthema des ersten Austauschtreffens in diesem Jahr. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger begrüßte die 28 Teilnehmer und betonte, wie wichtig es ist, dass sich die Beauftragten regelmäßig treffen.Mehr Anzeigen 07.06.2019Landrat weist Einschätzungen von Verkehrsstudie zurückFreyung Für leichte Verwunderung haben Presseberichte zu einer Studie, veröffentlicht vom Eisenbahn-Interessenverband „Allianz pro Schiene“, im Landratsamt Freyung-Grafenau gesorgt.Mehr Anzeigen 29.05.2019