zurück zur Übersicht

20.02.2014
1012 Klicks
Posts |

Bauen. Wohnen. Energie. - DIE MESSE

Am 8. und 9. März 2014 findet nun schon zum 4. Mal die beliebte und seit 2010 in der Region fest etablierte Messe „BAUEN WOHNEN ENERGIE Nieder-bayern“ in Ruhstorf statt. An beiden Messetagen kann sich sowohl das Fach-publikum als auch der private Besucher auf mehr als 1.500 Quadratmetern in der Niederbayernhalle über die aktuellsten Bau-, Wohn- und Garten-Trends, indi-viduelle Finanzierungsmöglichkeiten und vieles mehr informieren.

Zu dieser Publikumsfachmesse werden bis zu 5.000 bau- und modernisierungs-willige Besucher aus Bayern und dem angrenzenden Österreich erwartet - die „BAUEN WOHNEN ENERGIE Nieder-bayern“ stellt gerade aufgrund ihres regionalen und zugleich grenzübergrei-fenden Charakters ein Novum in der Messelandschaft der Region dar. Die große Themenvielfalt der Aussteller und die Chance, direkt an einem Ort mehrere Angebote einholen und vergleichen zu können, machen die Messe für alle Besucher besonders interessant.

Die Messe punktet mit einer großen Auswahl an Produkten, Innovationen und kompetenten Ausstellern, die getreu dem Motto „Fachbezogenheit und Themenvielfalt“ über alle The-men rund um das Bauen informieren. Das angebotene Themenspektrum umfasst alles rund um Neubauten, Renovierung und Modernisierung, Einrichtung und Garten.

Gerade im Hinblick auf die steigenden Energiekosten rückt eine gesteigerte Energieeffizienz immer mehr in den Fokus von Haus- und Wohnungsbesitzern. Eine kompetente und seriöse Beratung sowie der Produktvergleich vor Ort sind in diesem Zusammenhang äußerst wichtig. Dazu bieten zahlreiche Aussteller Lösungen von innovativen Heizungssystemen über äußerst energieeffiziente Fenster und Türen bis hin zu neuen Dämmmaterialien an. Und so werden auf der „BAUEN WOHNEN ENERGIE Niederbayern“ alle Fragen rund ums Thema Kostensenkung und Energiesparen fachkundig, zeitgemäß und kompakt beantwortet.

Eine weitere erkennbare Tendenz, die in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen hat, ist die Bereitschaft und auch der Wunsch, in eine verbesserte Wohnqualität zu investieren. Viele Menschen legen mittlerweile gesteigerten Wert auf eine Wohlfühl-Oase in den eigenen vier Wänden. Eine hochfunktionale Küche oder ein Bad, in dem ein Whirlpool für Wellness-Charakter sorgt, sind in privaten Häusern und Wohnungen längst keine Seltenheit mehr. Immer mehr Menschen versuchen, sich in der heutigen schnelllebigen und hektischen Zeit, einen Rückzugsort zu schaffen, an dem sie Ruhe und Geborgenheit finden. Dazu werden aus rein funktionalen Wohn-Räumen liebevoll eingerichtete „Lebens-Räume“, harmonisch abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse.

Immer mehr in den Mittelpunkt rücken in diesem Zusammenhang innovative und peppige Ideen für die Innen-raumgestaltung. Ob moderne Flüssigtapeten aus Baumwolle oder ungewöhnliche Wohn-accessoires aus exotischen Materialien – der Basar der ungewöhnlichen Wohnideen ist grenzenlos und bietet für jeden Geschmack das Richtige. Aber auch der Trend zur Rückkehr zu natürlichen Materialien im Wohnbereich ist erkennbar. So schafft bei-spielsweise Holz eine beson-ders heimelige Atmosphäre.

Die Aussteller der „BAUEN WOHNEN ENERGIE Niederbayern“ bedienen mit zukunftsorientierten Lösungen und Produkten sowohl den Wunsch der Besucher nach höchster Energieeffizienz in allen Bereichen als auch den Wunsch nach funktionalen und zugleich formschönen Ideen und Inspirationen für die eigenen vier Wände.

Für Häuslebauer bietet die „BAUEN WOHNEN ENERGIE Niederbayern“ mit ihrem Themenspektrum, das alle relevanten Bereiche in Sachen Neubau abdeckt, die Möglichkeit, wichtige Informationen aus einer Hand zu bekommen, unterschiedliche Angebote zu vergleichen und Antworten auf alle Fragen zu bekommen. Anstatt von einer Firma zur nächsten zu fahren und sich dort zu den einzelnen Bereichen Angebote zu holen, hat der Messebesucher mehrere Aussteller unter einem Dach beisammen und kann sich dort zeitsparend informieren.

Bei den zahlreichen Möglichkeiten, ein Haus zu bauen, geht leicht der Überblick verloren: Was war noch mal der Vorteil von Nied-rig-Energie-Häusern? Und was genau ist ein Passivhaus? Passt vielleicht ein Holzhaus doch besser zu meinen Bedürfnissen als ein aus Stein gebautes Haus? Oder fahre ich mit einem Fertighaus am allerbesten? Was sich genau hinter diesen Häuserarten verbirgt, welche Vor- und Nachteile sie haben und was sie kosten, das können die verschiedenen Aussteller den Besuchern kompetent erklären.

Aber auch in Sachen Umbau, Ausbau und Anbau stehen Leute vom Fach den Messebesuchern gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ein Blick auf die Ausstellerliste zeigt, dass es fast nichts gibt, was auf der „BAUEN WOHNEN ENERGIE Niederbayern“ nicht vertreten ist. Von A wie Alarmanlagen über E wie Erneuerbare Energien, N wie Niedrigenergiehaus bis hin zu Z wie Zimmerei: für jedes Anliegen und jeden Geldbeutel ist etwas dabei.

In zahlreichen Fachvorträgen informieren Aussteller aus allen Themenbereichen über Neuheiten auf ihrem Gebiet und stehen den Messebesuchern gerne für Fragen zur Verfügung.

Alle weiteren Informationen zu den Ausstellern, dem Programm und den Fachvorträgen finden Sie unter www.bauen-wohnen-messe.de.


- EK



Quellenangaben

www.cofo.de

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Dreiflüsse-Trachtengau lädt zum Trachtenball 2019 einRuhstorf Zum Trachtenball 2019 lädt der Dreiflüsse-Trachtengau Passau am Samstag, 19. Januar 2019 in die Niederbayernhalle nach Ruhstorf a. d. Rott ein.Mehr Anzeigen 16.01.2019Mit und für die Energie vor OrtRöhrnbach Nicht nur mit Energie werden sie arbeiten, sondern auch für Energie und Ressourcenmanagement im Ilzer Land wird sich das Büro Nigl + Mader in den nächsten drei Jahren einsetzen.Mehr Anzeigen 07.11.2018Landkreis Freyung-Grafenau setzt zum Energie-3-Sprung anGrafenau Am Montag wurde die Ausstellung zum Thema Energiewende im Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium Grafenau unter Schulleiter OStD Günther Kratzer eröffnet.Mehr Anzeigen 11.11.2017ZF nimmt neues Blockheizkraftwerk in BetriebPassau Bei ZF in Passau beginnt eine neue Ära der Energieversorgung: Ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) wurde in Betrieb genommen, das den Standort von nun an mit Energie versorgt.Mehr Anzeigen 25.09.2017„Das hilft wirklich beim Geldsparen“Regen „Ich bin wirklich begeistert“, sagte der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer nach der Vorstellung des Energie-Effizienz-Netzwerkes im Landkreis Regen. Er war eigens zur Auftaktveranstaltung in die Volkshochschule Regen gekommen und dort sprach er dem Landkreis und den teilnehmenden Kommunen „ein großes Kompliment“ aus.Mehr Anzeigen 08.04.2017Regional und Nachhaltig: Holz ReschNeureichenau (Neureichenau) Aus einer einstigen Mühle, einer Forst- und Landwirtschaft sowie einem Gasthaus hat sich in 120 Jahren ein moderner holzverarbeitender Betrieb entwickelt.Mehr Anzeigen 26.01.2016