zurück zur Übersicht
20.08.2019
97 Klicks
teilen

Die besten Spiele für Hundeliebhaber

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Ursprünglich vom Wolf abstammend, wurden die ersten Wolf-Welpen neuesten Studien zufolge vor 20.000 bis 40.000 Jahren domestiziert und als Jagdhelfer genutzt. Hunde haben das Bellen, genauso übrigens wie Katzen das Miauen, zur Kommunikation mit dem Menschen entwickelt. Gerade weil Hunde so treu und anhänglich sind, gibt es so viele Hundeliebhaber. Leider passt ein Hund nicht immer in alle Lebensumstände und zu jeder Zeit. Auch haben manche Menschen Tierhaarallergien und sind damit sehr eingeschränkt. Man kann sich dennoch viel mit Hunden beschäftigen, zum Beispiel Fachbücher oder Geschichten lesen oder sich mit diversen weiteren Aktivitäten sowie Spielen die Zeit vertreiben. Im Folgenden erfahren Sie mehr über beliebte Spiele, basierend auf dem Thema Hund.

Dogfather von Microgaming. Ein unterhaltsamer und farbenfroher Zeitvertreib. Es geht wie der Name suggeriert um das Thema Hunde-Mafia. Das Oberhaupt ist natürlich der Dogfather im Anzug mit Zigarre. Er markiert das Revier und sorgt für Freispiele. Dieser Online-Spielautomat mit 20 Gewinnlinien ist ein 5-Walzen-Slot, geeignet für alle Spieler-Typen. Der Mindesteinsatz ist mit 0,01 Euro gering. Der Maximalgewinn liegt bei 103.530 Euro. Natürlich nur für Erwachsene geeignet.

Stadt, Land, Hund. Richtig, dieses Spiel folgt den Regeln des bekannten und beliebten Stadt, Land, Fluss. Auch hier benötigt man nur Papier und einen Stift. Die Spieler können Hundethemen festlegen, wie Rassen, Körperteile, Fütterung und andere. Jeder Spieler schreibt sich die Themen in Tabellenform auf. Die Spieler müssen wie gewohnt zum gegebenen Buchstaben so schnell wie möglich ein Wort zu möglichst jedem Thema finden. Der erste Spieler, der eine Antwort auf alle Themen hat sagt Stopp und Punkte werden entsprechend vergeben.

Hunde-Monopoly oder Dog-Opoly. Das klassische Brettspiel in einer Hunde-Variante folgt im Prinzip den bekannten Spielregeln, nur kann man statt Bahnhöfen und Häusern fast alle Hunderassen kaufen. Das „Los“ hat sich in ein „Go Fetch“ verwandelt. Die Metzgerei oder ein Hydrant dürfen zur Versorgung auch nicht fehlen. Die Behandlung von Flöhen kostet natürlich Geld und muss bezahlt werden. Die bisher englische Version ist bereits im Handel oder über Amazon erhältlich.

Nintendogs. NintendoLife hat ein Spiel auf dem Markt, dessen Fortsetzung Little Friends: Dogs & Cats ebenfalls bald eingeführt werden soll. In diesem Spiel kann sich der virtuelle Hundebesitzer zunächst einen Hund aussuchen und diesen kennenlernen. Aufgabe des Spiels ist es, sich um sein virtuelles Haustier zu kümmern und zu lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Hunde-Quartett. Ein Kartenspiel darf natürlich nicht fehlen. Quartetts zu allen möglichen Themengebieten sind nach wie vor sehr beliebt. Sie vereinen Visuelles mit kurzen, praktischen Informationen, die vor allem bei häufigem Spielen oder von Kindern sehr schnell aufgenommen und gelernt werden. Ein ausgezeichnetes Spiel, um einen Überblick über Hunde zu bekommen.

Zum Thema Hund gibt es also eine riesige Auswahl an verschiedenen Spielen, die Spaß machen und sich mit dem Hund auf verschiedenen Weisen beschäftigen. Der Lerneffekt ist bei den meisten Spielen ausgezeichnet und eine gute Möglichkeit auch Kinder auf ein Haustier vorzubereiten.


- sb |



Quellenangaben

Fotos: pixabay.com



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Schüler gestalten Ausstellung zum WolfLindberg Im Haus zur Wildnis ist jüngst eine temporäre Ausstellung eingezogen. Die neue Attraktion hat der Nationalpark einer Biologie-Projektgruppe der Realschule Bad Kötzting (Landkreis Cham) zu verdanken.Mehr Anzeigen 06.08.2018Schlag den Specht!Spiegelau Ein lustiges Kräftemessen mit den klopfenden Alleskönnern des Nationalparks Bayerischer Wald steht am Sonntag, 20. August, in Spiegelau auf dem Programm. Getreu dem Motto: Schlag den Specht!Mehr Anzeigen 18.08.2017Von Fledermäusen, Wölfen und StörchenGrafenau Das jährliche Treffen der Commerzbank-Umweltpraktikanten aus dem Nationalpark und dem Naturpark Bayerischer Wald hat schon Tradition. Allerlei tierische Aktivitäten rund um Fledermaus, Wolf und Weißstorch standen diesmal beim Termin in Passau im Fokus.Mehr Anzeigen 11.08.2017Eine Spürnase im NationalparkGrafenau Ein speziell trainierter Suchhund unterstützt seit kurzem die in Frankfurt ansässige Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung bei Wildtiermonitoring und -forschung. Die einjährige Labrador-Hündin hilft beim Sammeln von schwer zugänglichen DNA-Proben verschiedener bedrohter Wildtierarten.Mehr Anzeigen 14.06.2017Tiernaturheilkunde Marlene EggingerSchönberg (Saunstein) Über 13 Jahre war die diplomierte Betriebswirtschaftlerin im Marketing und in leitenden Managementfunktionen tätig. Dann sattelte Marlene Egginger um und fing noch einmal von vorne an.Mehr Anzeigen 26.03.2017Tierheim WollabergJandelsbrunn (Wollaberg) Das Tierheim in Wollaberg wird von Tiere in Not e. V. betrieben. Der 1988 gegründete Verein mit Sitz in München zählt etwa 10.000 Fördermitglieder und zeichnet für vier Tierheime und zwei Vermittlungsstellen in ganz Deutschland verantwortlich.Mehr Anzeigen 08.03.2016