zurück zur Übersicht
29.07.2019
321 Klicks
teilen

Johannes Gastinger ist der neue Wirtschaftsreferent des Landkreises

Der Landkreis Freyung-Grafenau hat einen neuen Wirtschaftsreferenten. Mit Johannes Gastinger ist seit dem 1. Juli 2019 die Position wiederbesetzt.
Der gebürtige Hutthurmer, der selbst aus einem Handwerker-Familienbetrieb stammt, war nach seinem abgeschlossenen Betriebswirtschaftslehre-Studium in Salzburg mit dem Schwerpunkt „Strategisches Management & Unternehmensführung“ zunächst beim Bayerischen Fußball-Verband in der Landeshauptstadt München als DFB-Projektmanager und Referent für Schulfußball und Bildung tätig.
Ganz im Sinne der Landkreiskampagne „MADE in FRG“, die junge Leute aus den Ballungszentren wieder zurück in die Heimat holen will, war es auch der Wunsch von Gastinger seinen Lebensmittelpunkt von der Großstadt wieder zurück in die niederbayerische Heimat zu Familie, Freundin und Freunden zu verlagern.
Nachdem Gastinger daraufhin seit 2015 im Landratsamt Rottal-Inn beschäftigt war, folgte für den 33-jährigen nun der Wechsel zum Landratsamt Freyung-Grafenau.
Das Hauptaugenmerk des neuen Wirtschaftsreferenten liegt nun zunächst darin die vielen Unternehmen im Landkreis sowie die Ansprechpartner aus Wirtschaft, Politik, Kammern und (Hoch-)Schulen kennenzulernen.
„Mein Wunsch ist es, allen Unternehmen, egal ob Großunternehmen, Mittelständlern oder kleinen Familienbetrieben, als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Besonders freue ich mich darüber, dass ich als gebürtiger ´Waidler´ nun selbst aktiv mitwirken darf, um den bereits seit Jahren erkennbaren Aufschwung des Landkreises Freyung-Grafenau weiter voranzutreiben“, so Gastinger.
Das Aufgabenfeld des Wirtschaftsreferenten im Landkreis Freyung-Grafenau ist breit und reicht von der Betreuung bereits ansässiger Unternehmen, über die Fördermittel- und Existenzgründungsberatung, bis hin zur Unterstützung der Neu-Ansiedlung von Unternehmen.

(von rechts) Landrat Sebastian Gruber freut sich mit Johannes Gastinger den neuen Wirtschaftsreferenten des Landkreises vorstellen zu dürfen. Eng zusammenarbeiten wird Gastinger im Team Wirtschaft, Tourismus und Regionalentwicklung mit dem Leadermanager und LAG-Geschäftsführer Tobias Niedermeier, dem Regionalmanager Stefan Schuster und dem Tourismusreferenten des Landkreises, Bernhard Hain.(von rechts) Landrat Sebastian Gruber freut sich mit Johannes Gastinger den neuen Wirtschaftsreferenten des Landkreises vorstellen zu dürfen. Eng zusammenarbeiten wird Gastinger im Team Wirtschaft, Tourismus und Regionalentwicklung mit dem Leadermanager und LAG-Geschäftsführer Tobias Niedermeier, dem Regionalmanager Stefan Schuster und dem Tourismusreferenten des Landkreises, Bernhard Hain.


Johannes Gastinger folgt auf Ralph Heinrich, der bereits im vergangenen Jahr ans Landratsamt Bad Kissingen gewechselt ist. Als Wirtschaftsreferent arbeitet Gastinger eng vernetzt zusammen im Team Wirtschaft, Tourismus und Regionalentwicklung mit dem Leadermanager und LAG-Geschäftsführer Tobias Niedermeier, dem Tourismusreferenten des Landkreises, Bernhard Hain und dem Regionalmanager Stefan Schuster.
Landrat Sebastian Gruber freut sich Johannes Gastinger als neuen Wirtschaftsreferenten begrüßen zu können. „Die Wirtschaftsförderung ist eine Kern-Aufgabe des Landkreises“, betont Gruber. „Mit ihr unterstützen wir die Betriebe vor Ort, und helfen dabei Arbeitsplätze für gut ausgebildete Fachkräfte in unserer Region zu halten und noch viele weitere zu schaffen – die Grundvoraussetzung für eine positive Entwicklung der Region. Wer junge Leute im Landkreis halten will, muss ihnen gute Arbeitsplätze anbieten“.
Der neue Wirtschaftsreferent Johannes Gastinger ist unter der Telefonnummer 08551 57-120 sowie unter der E-Mail-Adresse johannes.gastinger@landkreis-frg.de erreichbar.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Zusammenarbeit zwischen Freyung-Grafenau und Passau funktioniertFreyung Zu einem kurzen Austausch trafen sich Landrat Sebastian Gruber und Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Landratsamt in Freyung. Landrat Gruber betonte, dass es ihm wichtig sei, den Kontakt zu seinen niederbayerischen Landrats- und Oberbürgermeisterkollegen zu halten.Mehr Anzeigen 13.03.2019Ein Tag. Ein Ticket. 51 Buslinien: Landkreis mit dem Tagesticket bereisenFreyung Der Landkreis ist weiterhin bemüht, das Busfahren für alle in der Region attraktiver zu machen. Der neueste Schritt: die Einführung eines Landkreistagestickets.Mehr Anzeigen 25.01.2019In schweren Zeiten für den Bestand der Schule gekämpftFreyung Michael Busch, seit Gründung der PhysioFRG gGmbH als Gesellschafter an der der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Physiotherapie Freyung beteiligt, hat seine Anteile an der gemeinnützigen Betreibergesellschaft altersbedingt bereits mit Wirkung zum 1.10.2018 an Angelika Presl übertragen.Mehr Anzeigen 22.01.2019Ohne Frauen ist kein Staat zu machenFreyung Seit 100 Jahren dürfen die Frauen in Deutschland wählen. Das wollen die Kreisrätinnen und die Gleichstellungsstelle des Landkreises Freyung-Grafenau am Samstag, 19.01.2019, ab 10 Uhr mit einem Frühstückstreffen beim Café Schreiner in Freyung feiern.Mehr Anzeigen 18.01.2019Mit seiner umsichtigen Art immer geschätzt und anerkanntNeureichenau "Genieß die Zeit, die Dir bleibt und tu, was Dir gut tut", mit diesen Worten verabschiedete Landrat Sebastian Gruber in seinem Büro im Landratsamt den ehemaligen Kreisbrandrat Klaus Fehler offiziell aus dem Kreistag.Mehr Anzeigen 09.01.2019Start der Winterigelbusse am zweiten WeihnachtsfeiertagFreyung Ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag fahren sie wieder im Nationalpark, die Winterigelbusse mit den Linien 6202 und 6204. Verkehren werden die Busse im Zeitraum vom 26.12.2018 bis 09.03.2019.Mehr Anzeigen 03.12.2018