zurück zur Übersicht
12.06.2019
327 Klicks
teilen

Förderung mehrsprachiger Kinder mit Migrationshintergrund

Die Grafenauer Reinhold-Koeppel-Grundschule gehört mit der sogenannten Deutschklasse zu einem Modellprojekt der Bayerischen Staatsregierung. Kinder aus den Ländern Syrien, Afghanistan, Iran, Irak, Türkei, Sudan und Sierra Leone besuchen diese besondere erste Klasse. Konrektorin Alexandra Bauer betreut als Klassenlehrerin die Kinder. In dieser Klasse liegt der Schwerpunkt einzig und allein beim Deutscherwerb. Zur Unterstützung gibt es an der Grundschule Grafenau zusätzlich ehrenamtliche Sprachpaten. Aber auch in anderen Grund- und Mittelschulen des Landkreises sind die insgesamt 24 Sprachpaten tätig. Kinder mit Migrationshintergrund haben einen besonderen Förderbedarf; hier können Sprachpaten besonders wichtig sein, da sie dabei helfen, das Interesse und die Freude am Erwerb der deutschen Sprache umzusetzen.

Engagieren sich für Kinder mit Migrationshintergrund. v.l. Maria de la Paz Landendinger, Herbert Muckenschnabl, Ingeborg Muckenschnabl, Uschi Schiller, Sonja Lenz, Alexandra Bauer, Katharina Genosko, Eva Kempinger, Miriam Scholz und Elisabeth Dewitz.Engagieren sich für Kinder mit Migrationshintergrund. v.l. Maria de la Paz Landendinger, Herbert Muckenschnabl, Ingeborg Muckenschnabl, Uschi Schiller, Sonja Lenz, Alexandra Bauer, Katharina Genosko, Eva Kempinger, Miriam Scholz und Elisabeth Dewitz.


Damit sich die ehrenamtlichen Sprachpaten über Erfolge und Herausforderung austauschen können, organisierte das Landratsamt Freyung-Grafenau eine Fortbildung mit dem Thema „Mehrsprachige Kinder“. Zusammen mit Alexandra Bauer und Miriam Scholz, die an der Grundschule Grafenau als Förderlehrerin arbeitet, diskutierten die Sprachpaten über ihr vielfältiges Ehrenamt. Hier spielen natürlich auch familiäre, kulturelle oder religiöse Faktoren eine Rolle. Ängste und Vorbehalte der Ehrenamtlichen wurden ebenso thematisiert. Miriam Scholz stellt ganz klar heraus, dass man als Sprachpate nichts falsch machen kann - den Kindern Zeit schenken und mit ihnen reden, reicht vollkommen. Alle Sprachpaten waren sich einig, dass ihr Engagement sinnvoll und wichtig ist.
Nach wie vor werden Landkreisbürger jeden Alters gesucht, die Kindern mit Migrationshintergrund helfen, den Einstieg in die deutsche Sprache zu erleichtern. Wer interessiert ist, kann sich gerne bei Christian Fiebig (08551 57-332 oder christian.fiebig@landkreis-frg.de) melden.


- sb |


Landratsamt Freyung-GrafenauLandratsamt | Freyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Landkreisbürgermeister und Kreisräte auf InformationsfahrtFreyung Die Stadt Třeboň, mit der der Landkreis Freyung-Grafenau bereits seit dem Jahre 2014 gute grenzüberschreitende Kontakte pflegt und mit der im Jahre 2017 offiziell ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet wurde, war in der vergangenen Woche das Ziel einer eintägigen Informationsfahrt von Kommunalpolitikern aus Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 07.10.2018Fortbildungsangebote für mehr Qualität im Tourismus gehen in die zweite RundeFreyung Bereits zum zweiten Mal haben die Volkshochschule und das Tourismusreferat des Landkreises Freyung-Grafenau gemeinsam Schulungsangebote für den Tourismus entwickelt. Denn: Weiterbildung ist in der Tourismusbranche zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unverzichtbar.Mehr Anzeigen 06.10.2018LEADER-Förderung für bürgerschaftliches EngagementFreyung Seit Anfang diesen Jahres ist es der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Landkreis Freyung-Grafenau möglich, auch kleinere Projekte, die das bürgerschaftliche Engagement stärken, zu fördern. Vereine, Organisationen oder lose Zusammenschlüsse haben nun die Möglichkeit, Projektideen bei der LAG einzureichen und eine Förderung zu erhalten.Mehr Anzeigen 06.10.2018Staatspreise für Wiederbelebung alter GebäudeFreyung Für die herausragende Erneuerung und Wiederbelebung von denkmalgeschützten und ortsbildprägenden Gebäuden hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner 16 private und kommunale Bauherren aus ganz Bayern mit Preisen ausgezeichnet.Mehr Anzeigen 11.11.2017Auszeichnung mit der kommunalen Verdienstmedaille in BronzeFreyung Am Donnerstag, den 12. Oktober konnte Regierungspräsident Rainer Haselbeck in Landshut drei verdienten Bürgern aus dem Landkreis Freyung-Grafenau die kommunale Verdienstmedaille in Bronze verleihen.Mehr Anzeigen 28.10.2017Tanzen beflügeltSchönberg Ziel der Kampagne ist es, den Freiraum, der durch den Eintritt in den Ruhestand gewonnen wurde, auch zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden nutzen zu können.Mehr Anzeigen 24.10.2017