zurück zur Übersicht
19.04.2019
519 Klicks
teilen

Fortbildungszeugnis als hochverzinstes Wertpapier

Sie sind die neuen Betriebswirte, Industriemeister, Fachwirte oder Diätköche: Rund 350 junge Fachkräfte aus ganz Niederbayern haben bei einer IHK-Veranstaltung am vergangenen Donnerstag in der Stadthalle Dingolfing ihre Zeugnisse, Urkunden und Meisterbriefe erhalten – unter ihnen 28 Absolventen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau. Überreicht bekamen sie ihre Zeugnismappen von IHK-Vizepräsident Claus Girnghuber, der den Weiterbildungsabsolventen nicht nur gratulierte, sondern auch ihre Anstrengungen und ihre Zielstrebigkeit würdigte. Die Mühen hätten sich aber gelohnt, betonte Girnghuber – er sprach vom Abschlusszeugnis als „ein Wertpapier, das sie unbedingt gewinnbringend einsetzen und bestmöglich verzinsen sollten“. Einen Dank richtete Girnghuber zudem an die Mütter und Väter dieses Erfolgs, namentlich die Freunde, Partner und Eltern, die Dozenten in den einzelnen Lehrgängen sowie die rund 1.100 ehrenamtlichen Prüfer allein im Weiterbildungsbereich der IHK Niederbayern.

Auch IHK-Hauptgeschäftsführer Schreiner gratulierte den Weiterbildungsabsolventen und garantierte ihnen beste Perspektiven und Karrierechancen. Schreiner belegte das mit Zahlen aus dem IHK-Fachkräftemonitor, wonach in den niederbayerischen Betrieben besonders Fachleute mit beruflicher Aus- und Weiterbildung gesucht würden. „Der größte Fachkräftemangel besteht gerade bei den beruflich Qualifizierten aus dem technischen Bereich. 12.000 Stellen sind hier derzeit unbesetzt, Tendenz steigend“, sagte Schreiner. Das zeige die große Bedeutung der beruflichen Bildung für die Unternehmen. „Wenn Sie heute Ihre Fortbildungszeugnisse erhalten, dann wollen wir damit auch ein deutliches Signal zur Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung setzen“, meinte Schreiner an die Absolventen gewandt. Nicht umsonst stünden im sogenannten „Deutschen Qualifikationsrahmen“ Abschlüsse wie die Fachwirte und Meister auf derselben Stufe wie der Bachelor der Hochschulen, die Betriebswirte und Technischen Betriebswirte auf derselben Stufe wie der Master.

Die Nachwuchsfachkräfte aus Freyung-Grafenau mit IHK-Vizepräsident Claus Girnghuber und Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner (hinten von rechts)Die Nachwuchsfachkräfte aus Freyung-Grafenau mit IHK-Vizepräsident Claus Girnghuber und Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner (hinten von rechts)


An eine anstrengende Zeit der Weiterbildung erinnerte sich die Absolventensprecherin, Jennifer Stiegler, die Prüfungsbeste der Industriefachwirte. Sie dankte unter anderem den Kollegen und Vorgesetzten, die eine Weiterbildung neben dem Beruf mit ermöglicht hätten, etwa durch Schicht- und Urlaubstausch sowie auch sonst eine starke Unterstützung. Sie sei nun stolz auf den Abschluss – und froh über die wiedergewonnene Zeit, „das kostbarste Gut, das wir haben“, schloss Stiegler. Umrahmt wurde die Veranstaltung zudem musikalisch durch die Musikschule Dingolfing sowie, als besonderer Showact, durch den Mentalisten David Mitterer, der zusammen mit einigen Teilnehmern aus dem Publikum spannende und verblüffende Kunststücke zwischen Magie und Psychologie auf die Bühne brachte.

 

Prüflinge - Landkreis Freyung-Grafenau

  • Geprüfte Betriebswirte
    Lena Biser, 94065 Waldkirchen
  • Geprüfte Bilanzbuchhalter
    Antonia Schanzer, 94089 Neureichenau
  • Geprüfte Handelsfachwirte
    Hannes Fürlinger, 94065 Waldkirchen
  • Geprüfte Industriemeister – Fachrichtung Elektrotechnik
    Sascha Bauer, 94142 Fürsteneck
    Armin Biebl, 94157 Perlesreut
    Vladimir Gieswein, 94065 Waldkirchen
    Michael Sigl, 94572 Schöfweg
    Andreas Wenig, 94481 Grafenau
  • Geprüfte Industriemeister – Kunststoff und Kautschuk
    Josef Kurz, 94118 Jandelsbrunn
    Franz Url, 94118 Jandelsbrunn
  • Geprüfte Industriemeister – Fachrichtung Mechatronik
    Stefan Aiginger, 94481 Grafenau
    Matthias Gell, 94089 Neureichenau
  • Geprüfte Industriemeister – Fachrichtung Metall
    Simon Baumann, 94481 Grafenau
    Michael Brandl, 94065 Waldkirchen
    Sebastian Florian, 94078 Freyung
    Daniel Göttl, 94143 Grainet
    Lucas Hutterer, 94089 Neureichenau
    Marcel Irlesberger, 94545 Hohenau
    Daniel Joshi, 94118 Jandelsbrunn
    Michael Nachbar, 94145 Haidmühle
    Michael Puffer, 94089 Neureichenau
    Simon Schneider, 94065 Waldkirchen
  • Geprüfte Logistikmeister
    Alexander Reih, 94481 Grafenau
  • Geprüfte Meister für Kraftverkehr
    Markus Putz, 94078 Freyung (Prüfungsbester)
  • Geprüfte Wirtschaftsfachwirte
    Theresa Hasl, 94078 Freyung
    Manuel Hobelsberger, 94568 St. Oswald
    Sabrina Sommer, 94065 Waldkirchen
    Lisa Swatosch, 94513 Schönberg

- sb |


IHK für Niederbayern in PassauBeruf, Karriere | Passau

Quellenangaben

IHK für Niederbayern in Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

50 Jahre für den SkisportRiedlhütte Mit einer Ehrenurkunde hat die IHK Niederbayern dem Sportgeschäft Eichinger in Reichenberg bei Riedlhütte zum 50-jährigen Bestehen gratuliert. IHK-Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner überreichte die Urkunde vor Kurzem bei einem Besuch im Betrieb an Gründer Heinz Eichinger und seinen Sohn Heinz Eichinger junior.Mehr Anzeigen 05.12.2018IHK-Untersuchung: Wie nah ist die Versorgung?Freyung Lebensmittel, Getränke, Drogerieartikel – solche Waren des täglichen Bedarfs zählen zur so genannten „Nahversorgung“. Durch ein verändertes Einkaufs- und Konsumverhalten sind die entsprechenden Strukturen vor Ort in Bewegung – auch im Landkreis Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 23.11.2018IHK-Gremium: Vorsitz an Lisa Hintermann übergebenGrafenau Bei der konstituierenden Sitzung des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau haben am vergangenen Montag im Kurparkpavillon Grafenau die gewählten Unternehmensvertreter die bisherige Stellvertreterin Lisa Hintermann zur neuen Vorsitzenden für die nächsten fünf Jahre gewählt.Mehr Anzeigen 11.11.2018Berufliche Chancen neu konzipiertPassau Die Gleichung „Schule, Ausbildung, Beruf bis zur Rente“ geht immer seltener auf. Digitalisierung, Automatisierung, smarte und vielleicht bald intelligente Technik prägen Alltag und Beruf.Mehr Anzeigen 29.09.2018Der Meisterbrief als hochdotiertes WertpapierPassau Rund 200 junge Nachwuchs-Fachkräfte aus Technik, Verkehr und Industrie haben am vergangenen Mittwoch bei einer Veranstaltung in Osterhofen ihre IHK-Zeugnisse und Meisterbriefe überreicht bekommen.Mehr Anzeigen 08.05.2018Durchwachsenes Zeugnis für Wirtschaftsstandort FRGGrafenau Wie steht der Landkreis Freyung-Grafenau als Wirtschaftsstandort da - und wohin soll er sich entwickeln? Diese Fragen haben sich die Unternehmer des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau bei ihrer Sitzung gestellt.Mehr Anzeigen 13.11.2017