zurück zur Übersicht
16.12.2018
162 Klicks
teilen

Kreisverbindungskommando trifft sich zum Informationsaustausch

Vorbereitet sein für den Ernstfall und hierfür üben - das ist die Aufgabe des aus Reservisten bestehenden Kreisverbindungskommandos (KVK) der Bundeswehr. Das Kreisverbindungskommando ist das Bindeglied zwischen dem Landkreis mit seinen zivilen Hilfskräften und der Bundeswehr. In erster Linie dreht sich der Aufgabenbereich um schwere Unglücksfälle und Naturkatastrophen.

Fritz Schötz, Bürgermeister der Gemeinde Haibach (ganz rechts) und Dieter Schröfl, Bürgermeister der Gemeinde Rattenberg (Zweiter von rechts) mit den Angehörigen des Kreisverbindungskommandos der Bundeswehr unter Führung von Oberstleutnant Rudolf Schmitzer vor der Sendeanlage Kreuzhaus.Fritz Schötz, Bürgermeister der Gemeinde Haibach (ganz rechts) und Dieter Schröfl, Bürgermeister der Gemeinde Rattenberg (Zweiter von rechts) mit den Angehörigen des Kreisverbindungskommandos der Bundeswehr unter Führung von Oberstleutnant Rudolf Schmitzer vor der Sendeanlage Kreuzhaus.


Dies führte die Angehörigen des Kreisverbindungskommandos Straubing-Bogen, im Rahmen der Bewertung von wichtiger Infrastruktur, zu der Sendeanlage Kreuzhaus (nahe Elisabethszell, Gemeinde Haibach). Hier tauschte man sich mit den beiden Bürgermeistern der Gemeinden Rattenberg und Haibach, Dieter Schröfl und Fritz Schötz, über die sicherheitspolitische Lage und die Möglichkeiten der Hilfeleistungen der Bundeswehr im Falle einer Katastrophenlage, z. B. Waldbrand durch Trockenheit, in diesem Gebiet aus. „Damit sind die zivilen und militärischen Stellen vor Ort im Landkreis Straubing-Bogen auf einem gemeinsamen Sachstand im Fall der Fälle“, so Oberstleutnant Rudolf Schmitzer.


- sb

[PR]

Landratsamt Straubing-BogenLandratsamt | Straubing

Quellenangaben

Landratsamt Straubing-Bogen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Ausbildungspreis 2018Straubing Am Dienstagabend wurde zum zwölften Mal der Ausbildungspreis und zum fünften Mal der Ausbildungspreis Inklusion des Landkreises Straubing-Bogen verliehen.Mehr Anzeigen 24.10.2018Landrat Josef Laumer zu Besuch bei Ingram MicroStraubing Schon die nackten Daten sind beeindruckend: 80.000 Quadratmeter Lagerfläche, 8 Millionen Pakete pro Jahr, 25.000 Kundenaufträge täglich, mehr als 45.000 Artikel auf Lager und ein Umsatz von 6 Milliarden Euro pro Jahr – das sind die Zahlen, in denen Ingram Micro sich alleine in Straubing bewegt.Mehr Anzeigen 14.10.2018Hochqualifizierte Arbeitsplätze für die RegionStraubing Als eine der Vorzeigefirmen in Landkreis Straubing-Bogen bezeichnete Landrat Josef Laumer das Unternehmen Dichtungstechnik Wallstabe & Schneider in Niederwinkling bei einem Besuch.Mehr Anzeigen 06.10.2018Neue Donaufähre Posching ist fertigStraubing Die neue Donaufähre Posching ist fertig. Sie liegt derzeit aber noch auf der Werft in Rheinland-Pfalz an Land und kann aufgrund der langen andauernden Trockenperiode nicht zu Wasser gelassen werden.Mehr Anzeigen 17.09.2018Warum der Landkreis Straubing-Bogen Fairtrade-Landkreis werden willStraubing Der Landkreis Straubing-Bogen will Fairtrade-Landkreis werden. Ein entsprechender Beschluss des Kreisausschusses wird derzeit umgesetzt. Einige Voraussetzungen müssen dafür erfüllt werden.Mehr Anzeigen 30.08.2018Vernetzung über die Landkreise hinausStraubing Ein Unternehmertag ist keine neue Erfindung – einen Unternehmertag über Landkreisgrenzen hinweg einzuführen, ist indes ein neuer Ansatz. Unter dem Arbeitstitel „WIRtschaft regional – gemeinsam wachsen!“ trafen sich Politiker, Wirtschaftsförderer, Regionalmanager und Firmen aus den umliegenden Landkreisen.Mehr Anzeigen 22.08.2018