zurück zur Übersicht
13.09.2018
1480 Klicks
teilen

Ausbildungsmesse und Arbeitsbörse Freyung-Grafenau öffnet wieder ihre Tore

Regionalmanager des Landkreises Freyung-Grafenau Stefan Schuster erklärt mir in einem kurzen Gespräch alles Wichtige zur Messe.

Das Organisationsteam besteht aus dem Regionalmanagement des Landkreises und aus dem Jobcenter Freyung-Grafenau. Ziel ist es den Menschen beruflich eine Zukunft im Landkreis Freyung-Grafenau zu geben und den Firmen zu helfen Fachkräfte zu gewinnen. So können Schulabgänger erste Kontakte mit einem möglichen Ausbildungsbetrieb knüpfen, Arbeitssuchende sich über mögliche Arbeitsplätze im Landkreis informieren und auch mögliche berufliche Veränderungen können ausgekundschaftet werden.

 

 

Wichtig ist dem Organisationsteam besonders, dass die Messe an einem Samstag stattfindet. „So kommen die Besucher und vor allem die Schüler freiwillig zu der Messe und nicht im Klassenverband. Denn nicht die Besuchermasse macht den Erfolg aus, sondern gute Gespräche mit den Interessierten und den Betrieben.“, berichtet Herr Schuster. Eine breit gefächerte Firmenaufstellung mit knapp 60 Firmen verspricht die AuA. Von Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel ist alles mit dabei und an den Ständen kann man sich in den einzelnen Sparten, je nach Interesse, informieren. „Die Masse der Firmen kommt aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, das war uns bei der Auswahl sehr wichtig.“, erklärt der Regionalmanager. Dazu passt der Slogan „Chancen nutzen in der Region“ sehr gut. Landrat Sebastian Gruber beschreibt die AuA wie folgt: „ Ein Schaufenster der Region mit einem breit gefächerten Angebot an Beschäftigungsmöglichkeiten sollte es sein.“

 

 

Die AuA findet nur im zwei Jahres Rhythmus statt, im Wechsel mit der Ausbildungsmesse „Ilzer Land“. Die Rückmeldungen der Messe der vergangenen Jahre waren quer durch die Bank positiv. Die Aussteller lobten den freiwilligen Besuch der Interessierten und berichteten über sehr gute Gespräche, die Besucher freute eine große Auswahl an Firmen.

 

Schau vorbei auf der AuA am 29. September 2018 von 10-16 Uhr im HAIDL Atrium in Röhrnbach und entdecke mehr als du erwartest.

 

Den digitalen Messeplan von WAIDLER.JOBS mit allen teilnehmenden Unternehmen, sowie Galerien und Berichte der vergangenen Jahre finden Sie > HIER <


- cg

[PR]

Landkreis Freyung-GrafenauBeruf, Karriere

Quellenangaben

Fotos: WAIDLER.COM
Text: Christina Graf



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

11. Passauer AusbildungsmesseSowohl seitens Unternehmen als auch der Jugendlichen war das Interesse an der Messe groß. 112 Aussteller waren vor Ort und rund 9500 Personen besuchten die Ausbildungsmesse in der Dreiländerhalle.Mehr Anzeigen 25.02.2018Landrat begrüßt NachwuchskräfteLandrat Sebastian Gruber begrüßte zusammen mit der Ausbildungsleiterin Judith Wunder zwei neue Anwärter der dritten Qualifikationsebene herzlich im Landratsamt Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 07.10.2017Wirtschaft in FRG - leistungsstark und voller Überraschungen„Mehr als du erwartest“, so lautet das Motto der neuen Imageoffensive, die der Landkreis Freyung-Grafenau vor Kurzem gestartet hat. Ziel ist es, aufzuzeigen, dass es in FRG viele Unternehmen und Betriebe gibt, die innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten, global vernetzt sind und vor allem auch hochwertige Arbeitsplätze vorhalten.Mehr Anzeigen 10.11.2016Ausbildungs- und Arbeitsbörse für den Landkreis Freyung-GrafenauAm 8. Oktober 2016 präsentieren sich wieder zahlreiche Unternehmen und Betriebe aus der Region im Rahmen der diesjährigen Ausbildungs- und Arbeitsbörse – kurz AuA – des Landkreises im HAIDL-Atrium in Röhrnbach der interessierten Öffentlichkeit.Mehr Anzeigen 04.10.2016IHK-Auszeichnung für die Besten der AusbildungRund 1.780 Auszubildende aus Niederbayern haben zuletzt bei der IHK ihre Abschlussprüfung abgelegt – 101 von ihnen, das entspricht sechs Prozent der Absolventen, haben die Traumnote 1 erreicht.Mehr Anzeigen 24.03.2015