zurück zur Übersicht
14.08.2018
1096 Klicks
teilen

Informationsveranstaltung zur aktuellen Trinkwasserverordnung

Zahlreiche Fachleute aus den Landkreiskommunen trafen sich Anfang August in Freyung zur Informationsveranstaltung mit dem Thema „Die aktuelle Trinkwasserverordnung, die risikoadaptierte Probennahmeplanung und anerkannte Regeln der Technik“. Ein Großteil der Kommunen war vertreten durch Bürgermeister und Wasserwart bzw. Wassermeister. Auch einige der lokalen Laborunternehmer als Dienstleister für die Wasserversorger im Landkreis Freyung Grafenau waren anwesend.

Stellvertretende Landrätin Helga Weinberger hieß rund 80 Gäste im anfangs noch kühlen Sitzungssaal des Landratsamtes herzlich willkommen und brachte zum Ausdruck, wie wichtig eine einwandfreie und zuverlässige Trinkwasserversorgung für den einzelnen Bürger ist. Auch die hierzu notwendigen Anstrengungen aller Beteiligten wurden von der stellvertretenden Landrätin anerkennend angesprochen.

Vortrag von Dipl.-Ing. (FH) Peter Obermeier, stellvertretender Vorsitzender der DVGW-Bezirksgruppe Niederbayern-Oberpfalz und technischer Leiter des Zweckverbandes zur Wasserversorgung des Landkreises Regensburg-Süd vor den geladenen Vertretern der Landkreisgemeinden.Vortrag von Dipl.-Ing. (FH) Peter Obermeier, stellvertretender Vorsitzender der DVGW-Bezirksgruppe Niederbayern-Oberpfalz und technischer Leiter des Zweckverbandes zur Wasserversorgung des Landkreises Regensburg-Süd vor den geladenen Vertretern der Landkreisgemeinden.


Durch die sehr komplexen gesetzlichen Regelungen führte Dr. Peter Stadtmüller, der leitende Medizinaldirektor der Regierung von Niederbayern. Erläutert wurden unter anderem die Pflichten von Betreibern einer Trinkwasserversorgungsanlage und die Überwachungsfunktion des Gesundheitsamtes.
Nach einer stärkenden Pause und vernetzenden Gesprächen erklärte Dipl.-Ing. (FH) Peter Obermeier, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e. V. - Bezirksgruppe Niederbayern-Oberpfalz - und technischer Leiter des Zweckverbandes zur Wasserversorgung des Landkreises Regensburg-Süd die derzeitig anerkannten Regeln der Technik. Er vermittelte der Zuhörerschaft anhand vieler praktischer Fallbeispiele die Umsetzung der technischen Regeln. An die Leiter der Kommunen richtete er den Vorschlag, doch Zweckverbände zu gründen, um dadurch leichter die gesetzlichen Regeln einhalten zu können und die einzelnen Mitarbeiter zu entlasten, welche in kleinen Gemeinden teilweise nahezu 365 Tage im Jahr an 24 Stunden parat stehen müssen, wenn es z. B. zu einem Rohrbruch oder ähnlichen Komplikationen komme.

Von links: Elisabeth Oktabec, Medizinaloberrätin in der Abt. Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, Dipl.-Ing. (FH) Peter Obermeier, stellvertretender Vorsitzender der DVGW-Bezirksgruppe Niederbayern-Oberpfalz und technischer Leiter des Zweckverbandes zur Wasserversorgung des Landkreises Regensburg-Süd, Dr. Peter Stadtmüller, leitender Medizinaldirektor der Regierung von Niederbayern, Dr. Sonja Kandlbinder, Leiterin der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, Stefan Mühlböck, Hygienekontrolleur der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, Karin Waldherr, Hygienekontrolleurin des Gesundheitsamtes Passau und Lisa Kroiß, Auszubildende zur Hygienekontrolleurin der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau.Von links: Elisabeth Oktabec, Medizinaloberrätin in der Abt. Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, Dipl.-Ing. (FH) Peter Obermeier, stellvertretender Vorsitzender der DVGW-Bezirksgruppe Niederbayern-Oberpfalz und technischer Leiter des Zweckverbandes zur Wasserversorgung des Landkreises Regensburg-Süd, Dr. Peter Stadtmüller, leitender Medizinaldirektor der Regierung von Niederbayern, Dr. Sonja Kandlbinder, Leiterin der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, Stefan Mühlböck, Hygienekontrolleur der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, Karin Waldherr, Hygienekontrolleurin des Gesundheitsamtes Passau und Lisa Kroiß, Auszubildende zur Hygienekontrolleurin der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau.


Die abschließende und lebhafte Diskussionsrunde zeigte, dass die letzte Änderung der Trinkwasserverordnung nicht unbedingt eine Erleichterung für die Trinkwasserunternehmer im Landkreis Freyung-Grafenau bewirkte. Dr. Stadtmüller erklärte der Zuhörerschaft, dass hier EU-Recht umgesetzt wird und die lokalen Behörden die Einhaltung überwachen, aber nichts an der Umsetzung des Rechts ändern können. Die wenigen Ermessensspielräume werden - sofern sie fachlich vertretbar sind - selbstverständlich bürgernah angewandt.

Dr. Sonja Kandlbinder, Leiterin der Abteilung Gesundheitswesen des Landkreises Freyung-Grafenau, sprach den Referenten, Organisatoren und Zuhörern der Veranstaltung ihren Dank aus und meldete sich damit gleichzeitig aus ihrer Elternzeit zurück. Sie entließ die Anwesenden mit dem Ausblick auf weiterhin gute Zusammenarbeit aus dem mittlerweile sehr warmen Sitzungssaal.


- sb


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

Informationsveranstaltung des Jugendamts für potentielle PflegeelternFreyung „Die vielen schönen Momente mit den Kindern entschädigen für jede Anstrengung, die mit der Aufnahme eines Pflegekindes verbunden ist.“ So resümierten Rosmarie Nirschl und Tanja Rothkopf ihre Erfahrungen als Pflegemütter.Mehr Anzeigen 09.02.2020Viele Fördermöglichkeiten für energetische Sanierungen im EigenheimFreyung Der Landkreis Freyung-Grafenau unterstützt sanierungswillige Bürger mit einem 50-Euro-Gutschein für Energieerstberatungen. Damit soll der erste Grundstein für ein energieeffizienteres Zuhause gelegt werden.Mehr Anzeigen 07.06.2018Wechsel der Geschäftsführung bei der PhysioFRG gGmbHFreyung Die PhysioFRG gGmbH als Träger der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Physiotherapie in Freyung wurde seit ihrer Gründung von den beiden Geschäftsführern Ludwig Bauer und Christian Huhn geleitet.Mehr Anzeigen 07.06.2018Neue Jagdberater für die Untere Jagdbehörde am Landratsamt FRGFreyung Zu Beginn des neuen Jagdjahres am 01.04.2018 wurden durch Landrat Sebastian Gruber neue Kreisjagdberater für die Untere Jagdbehörde bestellt.Mehr Anzeigen 28.05.2018Erziehungsberatung und Erzieherischer JugendschutzFreyung Der Abschluss der Präventionsreihe wurde durch Diplom-Sozialpädagoge (FH) Stephan Unbehagen aus der Erziehungsberatung des Kreis-Caritasverbandes Freyung-Grafenau gestaltet.Mehr Anzeigen 14.05.2018… na und, du hast ja keine Ahnung!Freyung Informationsveranstaltungen für Eltern und Erwachsene im Landkreis Freyung-Grafenau. Die Themen liegen in den Bereichen Sucht, wie zum Beispiel Essstörungen, Computersucht, illegale Drogen, Alkohol oder aber auch Verhütung, HIV und AIDS, Jugendschutz und Erziehungsberatung.Mehr Anzeigen 19.12.2017