Symbolbild
zurück zur Übersicht
17.04.2018
72 Klicks
teilen

15-jähriger nach Auseinandersetzung verstorben

Am Montag kam es gegen 18:10 Uhr im Bereich „Am Schanzl“ im Stadtgebiet in Passau zu einer zunächst verbalen und zum späteren Zeitpunkt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung waren ca. 20 Personen anwesend. Mit Eintreffen der verständigten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Passau entfernte sich ein Großteil der Beteiligten. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit einem größeren Polizeiaufgebot, auch unter Beteiligung von Beamten der Bundespolizei, führten zur Festnahme von sechs Tatverdächtigen.

Bei fünf Tatverdächtigen wird die Haftfrage geprüft.

Bei den Tatverdächtigen aus dem Landkreis Passau handelt es sich um männliche Jugendliche deutscher, polnischer und tunesischer Herkunft im Alter von 14 bis 25 Jahren.

Der 15-jährige deutsche Verstorbene stammt aus dem Landkreis Passau. Im Laufe des Nachmittags wird eine Obduktion zur Feststellung der Todesursache durchgeführt.

Die Staatsanwaltschaft Passau leitet in enger Zusammenarbeit mit der Kripo Passau die weiteren Ermittlungen.

Über die näheren Hintergründe der Tat können bislang keine Angaben gemacht werden.

Beim Vorliegen weiterer Erkenntnisse wird nachberichtet.


Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK, 09421-868-1013

Veröffentlicht am 17.04.18 um 13:31 Uhr.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?