zurück zur Übersicht
24.02.2018
1008 Klicks
teilen

Besuch aus dem Nachbarbezirk Pilsen

Teisnach. Zu einem Antritts- und Kennenlernbesuch war Ivo Grüner, der stellvertretende Bezirkshauptmann der Region Pilsen, in den Landkreis Regen gekommen. Er wollte sich und die Nachbarregion der Landrätin vorstellen und die bestehenden freundschaftlichen Beziehungen der Nachbarregionen auf neue Beine stellen.

Nachdem auf der Agenda auch das Thema Tourismus stand empfing Landrätin Rita Röhrl den Gast aus Tschechien im Hotel Oswald in Kaikenried. Grüner zeigte sich von dem Hotel und der touristischen Entwicklung im Landkreis Regen beeindruckt. „Das ist ein sehr schönes und gutes Haus“, sagte Grüner anerkennend. Grüner bedankte sich in diesem Zusammenhang für die gute Zusammenarbeit im Bereich des Tourismus. Die Kreisentwicklungsgesellschaft Arberland REGio GmbH berät und unterstützt seit einigen Jahren den Bezirk Pilsen im Bereich der touristischen Entwicklung. Zusammen betreiben der Bezirk Pilsen und die Arberland Regio auch ein Tourismusbüro in Pilsen. Aufgrund der bereits bestehenden guten Beziehungen nahmen so auch der Arberland REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch und die Tourismusreferentin Susanne Wagner am Gespräch teil. Zudem waren der stellvertretende Landrat Willi Killinger, Günther Weinberger, der Büroleiter der Landrätin, und Markéta Kupková vom Referat für Außenbeziehungen aus der Abteilung des Regionspräsidenten vor Ort. Neben weiteren Möglichkeiten der Kooperation im Tourismus standen auch andere Themen auf der Tagesordnung.

Zunächst bedankte sich aber Landrätin Röhrl für den Besuch. „Ich freue mich, dass Sie unserer Einladung gefolgt sind und hoffe darauf, dass wir in den kommenden Jahren unsere Zusammenarbeit weiter verbessern können“, sagte sie mit Blick auf ihre sechsjährige Amtszeit. Grüner bedankte sich für die Einladung und stellte fest, dass er sich sicher sei, dass man die Beziehungen weiter verbessern kann. Er überbrachte auch die Grüße des Regionspräsidenten Josef Bernard.

In der Runde wurden die verschiedensten Themen angesprochen. Diskutiert wurde unter anderem auch über den Fortbestand des deutsch-tschechischen Schülerprojektes am Gymnasium Zwiesel. Grüner betonte, dass der Bezirk Pilsen das Projekt so gut als möglich unterstützt. „Die heutigen Kinder und Jugendlichen bestimmen darüber, wie unsere künftigen Beziehungen sind“, sagte Grüner und hoffte darauf, dass es durch einen regen Schüleraustausch gelinge aus „Nachbarn Freunde zu machen“.

(v.li.): Dolmetscherin Simona Fink, Tourismusreferentin Susanne Wagner, Büroleiter Günther Weinberger, stellvertretenden Landrat Willi Killinger, Landrätin Rita Röhrl, stellvertretenden Bezirkshauptmann Ivo Grüner, Markéta Kupková und Arberland REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch.(v.li.): Dolmetscherin Simona Fink, Tourismusreferentin Susanne Wagner, Büroleiter Günther Weinberger, stellvertretenden Landrat Willi Killinger, Landrätin Rita Röhrl, stellvertretenden Bezirkshauptmann Ivo Grüner, Markéta Kupková und Arberland REGio-Geschäftsführer Herbert Unnasch.

Diskutiert wurde auch über die wirtschaftliche Entwicklung auf beiden Seiten der Grenze. Der Gast aus Tschechien berichtete, dass die Region Pilsen die niedrigste Arbeitslosenquote in Europa hat. Landrätin Röhrl erklärte, dass die Arbeitslosenquote im Landkreis Regen auch sehr niedrig ist. „Wir

haben mittlerweile mehr berufliche Einpendler in den Landkreis als Auspendler“, sagte sie. Beide konnten sie über gute Wirtschaftszahlen sprechen. Wobei in beiden Regionen auch immer mehr junge Menschen vom Land in Richtung der größeren Städte wandern. Diesen Trend sahen beide durchaus mit Sorge, denn auch die ländlichen Bereiche sollten weiterhin lebenswert bleiben.

Gesprochen wurde auch über die Infrastruktur und über weitere Möglichkeiten des Grenzübertrittes. Grüner berichtete von einem Gespräch, das er mit dem Frauenauer Bürgermeister Herbert Schreiner geführt hat. Demnach gebe es Interesse daran einen weiteren Grenzübergang im Bereich der Gemeinde Frauenau zu schaffen. Grüner signalisierte hier die Unterstützung der Region Pilsen und auch die Landrätin betonte, dass man, „wenn es sich die Bürger auf beiden Seiten wünschen“, neue Möglichkeiten zum Grenzübertritt schaffen soll.

Natürlich wurde auch über die Politik gesprochen. Grüner erkundigte sich nach der Regierungsbildung in Deutschland und Röhrl nach der in Tschechien. In beiden Ländern gibt es derzeit eine Übergangsregierung. In Deutschland sei man aber einen Schritt weiter, denn dort gäbe es zumindest einen Vorschlag für einen Koalitionsvertrag. Nachdem beide Politiker der Sozialdemokratischen Partei in ihrem Heimatland angehören, kennen beide die Probleme schwindender Wählerzahlen. Einig waren sie sich darin, dass das Wohl der Bürger im Mittelpunkt der Politik stehen muss. Dazu gehören neben genügend Arbeitsplätzen eine angemessene Bezahlung, gute Bildungsmöglichkeiten und auch bezahlbarer Wohnraum.

„Wir haben heute gesehen, dass uns zwar die Sprache trennt, dass uns ansonsten viel mehr verbindet als trennt“, sagte Röhrl abschließend. Sie bedankte sich bei ihrem Gast für das gute Gespräch. Grüner bedankte sich für die offenen Worte und das entgegengebrachte Vertrauen. Beide waren sich darüber einig, dass man nicht nur im Gespräch bleiben, sondern die freundschaftlichen Beziehungen weiter ausbauen will.


- sb


Landratsamt RegenRegen

Quellenangaben

Landratsamt Regen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Gemeinsame Wege in der Jugendarbeit gehenRegen Zu einem Antrittsbesuch waren der neue Kreisjugendringvorsitzende Thomas Löffler und die Jugendringgeschäftsführerin Anna Wagner zu Landrätin Rita Röhrl ins Landratsamt Regen gekommen.Mehr Anzeigen 23.11.2018Neue Schulleitung des SFZ Viechtach bei der Landrätin zu GastRegen „Wir sind gut in das neue Schuljahr gestartet“, sagt Birgit Heigl-Venus, die neue Schulleiterin am Sonderpädagogischen Förderzentrum in Viechtach. Zusammen mit ihrer Konrektorin Christina Riedl-Pradel war sie zu einem Antrittsbesuch zu Landrätin Rita Röhrl ins Landratsamt Regen gekommen.Mehr Anzeigen 02.11.2018Neue SFZ-Schulleitung stellte sich der Landrätin vorRegen „Wir sind gekommen, um uns offiziell bei Ihnen vorzustellen und um uns für die Unterstützung zu bedanken“, sagte Linda Langer, die neue Schulleiterin des SFZ Regen (Schule am Weinberg) beim Besuch bei der Landrätin Rita Röhrl.Mehr Anzeigen 29.10.2018

Antrittsbesuch im Landratsamt RegenRegen Rainer Leutsch, der Leiter der Polizeiinspektion Viechtach, war vor kurzem zu einem Antrittsbesuch bei Landrätin Rita Röhrl. Leutsch gratulierte ihr dabei zum Wahlerfolg und hoffte auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.Mehr Anzeigen 25.02.2018Kriminalpolizei besucht die LandrätinRegen Die Kriminalpolizei besuchte Landrätin Rita Röhrl im Amt. Die Beamten kamen aber nicht um zu ermitteln, sie kamen um sich und ihre Arbeit vorzustellen.Mehr Anzeigen 15.02.2018Antrittsbesuch bei der neuen LandrätinRegen Nachdem der Bundestagsabgeordnete Alois Rainer bereits bei der Amtseinführung der neuen Landrätin Rita Röhrl als Gast dabei war, haben sich Rainer und Röhrl nun zu einem ersten Vier-Augen-Gespräch im Landratsamt Regen getroffen.Mehr Anzeigen 21.12.2017


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.