zurück zur Übersicht
12.09.2017
1194 Klicks
teilen

Über 500 Millionen Mark gefunden

Am Nachmittag des 09.09.17 erschien ein 48jähriger Regensburger auf der Wache der Polizeiinspektion Regen und übergab ein Kuvert mit mehreren Geldscheinen, welches seine Kinder im Stadtgebiet gefunden hatten.

Der Mann gab gegenüber den Polizeibeamten an, er hätte ein Mäppchen voller „Geld“ gefunden. Tatsächlich befanden sich „mehrere Millionen“ in unterschiedlichen Stückelungen und Währungen darin. Es handelte sich allerdings um Reichsmarkbanknoten, ehemalige jugoslawische und DDR-Banknoten. Diese werden an das Fundamt weitergeleitet.


- SB

[PR]



Quellenangaben

Polizeiinspektion Regen



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?