Symbolbild
zurück zur Übersicht
09.08.2017
188 Klicks
teilen

Brand in Mehrfamilienwohnhaus

Am Dienstag kam es gegen 19 Uhr zu einem Brand in einer Küche eines Mehrfamilienwohnhauses. Auslöser war vermutlich die Selbstentzündung der überhitzten Pfanne auf dem Herd. Der Brand konnte durch die Feuerwehr rechtzeitig gelöscht werden, so dass keine weiteren Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die restlichen Bewohner des Hauses konnten sich selbständig ins Freie begeben. Zwei Personen wurden beim Versuch den Brand selbst zu löschen leicht verletzt und mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. In der Wohnung entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000,- Euro.

Die Kripo Deggendorf ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK, 09421-868-1013
Veröffentlicht am 09.08.2017 um 13.58 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?