Symbolbild
zurück zur Übersicht
05.08.2017
260 Klicks
teilen

Tödlicher Verkehrsunfall auf dem Autobahnzubringer

Am Freitag, 04.08.2017, gg. 14:40 Uhr, übersah ein auf dem Autobahnzubringer in Richtung BAB fahrender 36jähriger Pkw-Fahrer, aus dem Lkrs. Passau, durch Unachtsamkeit, dass vor ihm ein 21jähriger Pkw-Fahrer, ebenfalls aus dem Lkrs. Passau, an der mittleren Abfahrt nach Aicha vorm Wald nach links abbiegen wollte. Dieser stand bereits und musste noch Fahrzeuge im Gegenverkehr passieren lassen, als der 36jährige fast ungebremst hinten auffuhr.

Im Pkw des 21jährigen befanden sich noch seine 24jährige Ehefrau als Beifahrerin und im Fond des Pkw sein 3jähriges Kind und die 61jährige Schwiegermutter. Alle Insassen waren angegurtet bzw. durch einen Kindersitz gesichert. Die 61jährige Frau erlitt hierbei so schwere Verletzungen, dass sie trotz intensiver medizinischer Behandlung durch die eingesetzten Notärzte ihren Verletzungen erlag. Die anderen Insassen wurden leicht verletzt.

Der Unfallverursacher war ebenfalls angegurtet und erlitt mittelschwere Verletzungen. Die verletzten Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt 5 000 Euro.

Medien-Kontakt: Pol.-Insp. Vilshofen a.d.D., i.V. Haas A., PHK, Tel.: 08541/9613-0
Veröffentlicht: 04.08.2017 um 17.50 Uhr

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?