Symbolbild
zurück zur Übersicht
09.03.2017
293 Klicks
teilen

Saunabrand in Europatherme vermutlich durch „Pyrophorisierung“ verursacht – Ermittlungen der Kripo abg

Mit Hochdruck setzten die Brandfahnder der Kripo Passau die Ermittlungen insbesondere hinsichtlich der Brandursache fort. Auch ein Gutachter einer Versicherung war in eigener Sache an der Brandstelle.

Der Brand dürfte aufgrund einer langanhaltenden Austrocknung des Holzes im Bereich des Ofens einer Sauna entstanden sein. Dieses Phänomen führt unter anderem dazu, dass der Entzündungswert des Holzes sinkt und das zu einem Überhitzungsvorgang mit Brandfolge führen kann. Diese sog. „Pyrophorisierung“ kann auftreten, wenn Holzbauteile über einen längeren Zeitraum hohen Temperaturen ausgesetzt werden.

Von dieser genannten Sauna aus breiteten sich die Flammen rasch auf die gesamte Saunaanlage aus. Hinweise auf eine konkrete Brandstiftung lagen zu keiner Zeit vor. Auch für einen technischen Defekt, der sicherlich Inhalt der kriminalpolizeilichen Ermittlungen war, gibt es keine konkreten Anhaltspunkte.

Im unmittelbaren Saunabereich hielten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches noch keine Personen auf, verletzt durch die Flammen wurde daher niemand. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei Löscharbeiten leicht.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Michael Emmer, PHK, 09421-868-1020 bzw. 0173/8559245
Veröffentlicht am 07.03.2017 um 16.15 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?