zurück zur Übersicht
20.10.2016
983 Klicks
teilen

Impulse vom Vorzeigehändler

IHK-Handelsausschuss tagt im Modehaus Garhammer

Wie sich das Modehaus Garhammer im Wettbewerb gegen den steigenden Onlinehandel erfolgreich behauptet und zur Belebung der Innenstadt beiträgt, davon haben sich vor Kurzem die im Handelsausschuss der IHK Niederbayern versammelten Unternehmer ein Bild gemacht. Für ihre Herbstsitzung waren sie in den Schulungsräumen von Garhammer zu Gast. Unter Leitung der Vorsitzenden Petra Steinberger diskutierten die Ausschussmitglieder aktuelle Herausforderungen für den Handel und holten sich gleichzeitig von dem Vorzeigehändler Ideen und Anregungen. Christoph Huber, Mitinhaber und Geschäftsführer des Modehauses, stellte die Philosophie seines Unternehmens vor: „Wir fokussieren uns vollständig auf unsere Kundinnen und Kunden. Der Kunde ist bei uns nicht König, sondern Gott“, brachte es Huber auf den Punkt. Garhammer konzentriere sich ganz bewusst auf den Standort Waldkirchen, trotzdem sei man seit diesem Jahr verstärkt auch im Internet unterwegs: „Wir haben uns mit Bedacht gegen einen klassischen Onlineshop entschieden, sondern setzen auf persönliche Stilberatung“, erläuterte Huber.

Christoph Huber (vorne Mitte) gab den Mitgliedern des IHK-Handelsausschusses um dessen Vorsitzende Petra Steinberger (vorne rechts) einen Einblick in die Garhammer-Philosophie
Christoph Huber (vorne Mitte) gab den Mitgliedern des IHK-Handelsausschusses um dessen Vorsitzende Petra Steinberger (vorne rechts) einen Einblick in die Garhammer-Philosophie.


- SB

[PR]

IHK für Niederbayern in PassauPassau

Quellenangaben

IHK für Niederbayern in Passau



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?