Computerspiele über einen fremden PayPal-Account gekauft

Symbolbild
zurück zur Übersicht
Gefällt mir
15.04.2024 09:08 Uhr
Regen

Wie ein Mann aus Regen anzeigte, hat bereits Anfang April eine ihm bekannte Person seinen Account beim Bezahldienst PayPal genutzt, um Computerspiele im Wert von über 700 Euro zu kaufen.

Zuvor hatte der Geschädigte dem Täter seine X-Box-Spielekonsole verkauft. Um darauf auch die bereits vorhandenen Spiele übernehmen zu können, benötigte dieser auch den entsprechenden Spieler-Account des Vorbesitzers. Dieser wurde ihm übergeben, der dort auch befindliche PayPal-Account sei jedoch vorsorglich deaktiviert worden. Wie dieser jetzt doch verwendet werden konnte, bedarf weiterer Ermittlungen.


- JS


Polizeiinspektion RegenRegen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

SymbolbildBestellte Ware nicht im gelieferten Karton.Iggensbach Eine Frau hatte sich im Internet Parfüm im Wert von ca. 50.- bestellt. Als dann das Paket geliefert wurde, war kein Parfüm im Päckchen.Mehr Anzeigen 24.05.2024 09:53SymbolbildGeschädigte fällt im Internet auf die Bezahloption „sicher bezahlen“ reinDeggendorf Eine 49-Jährige Geschädigte inserierte verschiedene Artikel auf einer Internetplattform. Ein bislang Unbekannter zeigte für Ihre Artikel Interesse und täuschte vor, einen der Artikel mit der Option „sicher bezahlen“ kaufen zu wollen.Mehr Anzeigen 11.04.2024 12:13SymbolbildWarenbetrug in NeuschönauNeuschönau Am 10.04.2024 erstattete ein 71-jähriger Mann aus dem Gemeindegebiet Neuschönau bei der Polizei Grafenau Anzeige wegen eines mutmaßlichen Betruges.Mehr Anzeigen 11.04.2024 02:31SymbolbildIm Internet - Gutschein gekauft und nicht erhaltenDeggendorf Eine Frau hatte auf einer Internetplattform einen Gutschein bestellt und den Wert in Höhe von ca. 150.- Euro sofort bezahlt. Der Gutschein wurde von dem bisher unbekannten Anbieter noch nicht zugesandt.Mehr Anzeigen 08.04.2024 11:27SymbolbildHandkreissäge im Internet bestellt und bezahlt, aber nicht geliefert bekommenRegen Am 14.03.24 erwarb ein 48-jähriger Mann über ein Internetportal von einem Privatanbieter eine Handkreissäge zum Preis von 230.- Euro und bezahlte diese umgehend.Mehr Anzeigen 03.04.2024 10:40SymbolbildComputerbetrug übers Telefon mit Online-Banking-App - 15.000 Euro VermögensschadenGrafenau Gegen Ende Februar hat sich der Geschädigte eine App fürs Online Banking auf sein Smartphone heruntergeladen, in welcher er sich mit seiner Handynummer verifizieren musste.Mehr Anzeigen 28.03.2024 05:44