Einser-Azubis mit besten Karriereaussichten

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
24.03.2024
Passau

IHK-Auszeichnung für die Prüfungsbesten der Ausbildung aus Freyung-Grafenau

 

Knapp 1.600 Auszubildende aus dem gesamten IHK-Bezirk Niederbayern haben im vergangenen Winter ihre Abschlussprüfungen abgelegt. Mit der Bestnote „sehr gut“ abzuschließen, ist dabei alles andere als einfach. Nur neun Prozent der Absolventen erreichten die Durchschnittsnote 1. Sechs Auszubildende aus dem Landkreis Freyung-Grafenau haben dies aber geschafft.

 

Die ausgezeichneten ehemaligen Azubis erhielten für ihre Einser-Leistung Urkunden sowie einen Glaspreis der IHK Niederbayern. Mit den Absolventen freuen sich der stellvertretende IHK-Gremiumsvorsitzende Johannes Huber (hinten links), die Schulleiterin des Berufsschulzentrums Waldkirchen Elvira Wudy-Engleder (vorne links) sowie stellvertretende Landrätin Helga Weinberger (vorne rechts).

Die ausgezeichneten ehemaligen Azubis erhielten für ihre Einser-Leistung Urkunden sowie einen Glaspreis der IHK Niederbayern. Mit den Absolventen freuen sich der stellvertretende IHK-Gremiumsvorsitzende Johannes Huber (hinten links), die Schulleiterin des Berufsschulzentrums Waldkirchen Elvira Wudy-Engleder (vorne links) sowie stellvertretende Landrätin Helga Weinberger (vorne rechts).

 

Bei einer Feier am Donnerstag im Modehaus Garhammer in Waldkirchen hat Johannes Huber, stellvertretender Vorsitzender des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau, die Prüfungsbesten für ihre Spitzenleistungen ausgezeichnet. Besonders geehrt wurden zudem zwei Kammerbeste aus dem Landkreis, die in der vergangenen Prüfungsrunde in ihren Ausbildungsberufen niederbayernweit den besten Abschluss erzielen konnte.

 

Huber bezeichnete die Einser-Azubis als „Elite der Ausbildung“. „Sie haben Ihre Talente und Fähigkeiten punktgenau eingesetzt und Sie haben Fleiß, Durchhaltevermögen und Lernbereitschaft bewiesen. Der Lohn ist nicht nur die hervorragende Abschlussnote, sondern auch eine hervorragende Startposition für die weitere berufliche Karriere“, sagte der stellvertretende Gremiumsvorsitzende. Schließlich seien solche Spitzenkräfte angesichts des immer weiter um sich greifenden Fachkräftemangels in allen Branchen ganz besonders gefragt. „In den Unternehmen fehlen in erster Linie Praktiker aus der beruflichen Bildung, die wissen, was sie können und deren Fähigkeiten in der Wirtschaft unbedingt gebraucht werden. Sie sind die Kräfte, die unser Land voranbringen“, betonte Huber. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger sowie Elvira Wudy-Engleder, Schulleiterin des Berufsschulzentrums Waldkirchen, knüpften an diese Worte an: „Sie haben eine vielversprechende Zukunft vor sich – auch in unserem Landkreis, denn wir haben hier großartige Firmen, die großartige und zukunftsträchtige Arbeitsplätze bieten“, sagte Weinberger.

 

Johannes Huber dankte zudem allen, die am Erfolg der Prüfungsbesten beteiligt waren: die Ausbilder in den Betrieben, die über 2.500 ehrenamtlichen Prüfer, die für die IHK Niederbayern allein im Bereich der Berufsausbildung aktiv sind, die Berufsschulen als wichtige Partner in der dualen Berufsausbildung sowie nicht zuletzt die Eltern, Freunde, Partner und Angehörigen, die die ehemaligen Azubis auf ihrem Weg begleitet und unterstützt haben. Einen Appell richtete Huber an die Prüfungsbesten selbst: „Werden Sie zu Botschaftern der Ausbildung, zeigen Sie an Ihrem eigenen Beispiel, was Berufsausbildung bedeutet und wie weit man es mit ihr bringen kann.“

 


- MG


IHK für Niederbayern in PassauPassau

Quellenangaben

IHK für Niederbayern in Passau
Bildupload: Marco Garhammer Marco Garhammer

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Großartige Premiere der "Garhammer Vereinswochen": Modehaus setzt ein Zeichen für ehrenamtliche Vereine!Waldkirchen Das Modehaus Garhammer in Waldkirchen veranstaltet vom 15. bis 29. Juli 2023 erstmalig die Aktion "Garhammer Vereinswochen". Bei der Auftaktveranstaltung zeigten über 200 interessierte Teilnehmer und 100 Vereine aus den Landkreisen Freyung-Grafenau, Passau und der Stadt Passau ihre Begeisterung für diese Initiative.Mehr Anzeigen 13.07.2023Stabile Auftragslage, aber vielfältige HerausforderungenWaldkirchen Die Betriebe aus dem Landkreis Freyung-Grafenau blicken nach schwierigen Jahren wieder optimistischer in die Zukunft. Das wurde bei der vergangenen Sitzung des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau in den Räumlichkeiten des Modehauses Garhammer deutlich, bei der auch Landrat Sebastian Gruber als Gesprächspartner vor Ort mit dabei war.Mehr Anzeigen 15.04.2023Nachhaltigkeit als Chance und Herausforderung für UnternehmenWaldkirchen „Nachhaltigkeit“ stand als Schlagwort über der Herbstsitzung des IHK-Gremiums Freyung-Grafenau vergangene Woche in Waldkirchen. Bereits in einer vorherigen Sitzung hatten die gewählten Unternehmensvertreter im Gremium die Nachhaltigkeit als ein wichtiges Thema für die regionalen Betriebe identifiziert.Mehr Anzeigen 20.10.2021„Ihnen stehen alle Wege offen“Passau Den roten Teppich bekamen vergangene Woche 160 ehemalige Azubis aus ganz Niederbayern ausgerollt – zumindest virtuell. Sie hatten ihre Abschlussprüfung mit der Note „sehr gut“ abgelegt und wurden dafür von der IHK Niederbayern in einer Online-Auszeichnungsfeier geehrt.Mehr Anzeigen 29.04.2021Ein krönender AbschlussWaldkirchen Zur Leistungselite dürfen sich die acht ehemaligen Azubis aus dem Landkreis Freyung-Grafenau zählen, die ihre Abschlussprüfung mit der Note „sehr gut“ bestanden hatten – am Mittwoch hat sie die IHK Niederbayern für diese Spitzenleistung bei einer Veranstaltung im Waldkirchener Modehaus Garhammer ausgezeichnet.Mehr Anzeigen 19.04.2019Auszeichnung für die Besten der BestenPassau Sie gehören zu den Besten der Besten: die 28 jungen Fachkräfte, die am vergangenen Montag bei einer Feier in der Stadthalle Dingolfing den IHK-Fortbildungspreis erhalten haben, unter ihnen auch zwei Preisträger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 07.03.2018