Spannende Einblicke in ein Hightech-Unternehmen

zurück zur Übersicht
Gefällt mir
16.05.2023
Freyung

„Cross Border Company Trips“ bei Rohde & Schwarz in Vimperk

 

Das bayerisch-tschechische Grenzgebiet hat zahlreiche herausragende Unternehmen zu bieten. Der Landkreises Freyung-Grafenau und die Europaregion Donau-Moldau haben es sich mit ihrer neuen Veranstaltungsreihe „Cross Border Company Trips“ zum Ziel gesetzt, Unternehmensvertretern Einblicke in diese Top-Unternehmen zu ermöglichen und darüber hinaus grenzüberschreitende Geschäftskontakte zu knüpfen. Nach dem Auftakt bei der Knaus Tabbert AG in Jandelsbrunn fand nun die zweite Besichtigung in Südböhmen statt. Hierfür wählte man den Elektronikkonzern Rohde & Schwarz závod Vimperk, s.r.o., der weltweit ca. 13.000 Mitarbeiter beschäftigt und in all seinen Arbeitsgebieten - so in der Mobilfunk- und Hochfrequenz-Messtechnik, der Broadcast- und Medientechnik, der Flugsicherungs- und militärischen Funkkommunikation wie auch auf dem Gebiet der Cybersicherheit und Netzwerktechnik - zu den Technologie- oder Marktführern gehört. Rund 60 Teilnehmer aus Tschechien und Niederbayern hatten die Möglichkeit, das erfolgreiche Unternehmen kennenzulernen, das im Werk in Vimperk ca. 950 Mitarbeiter beschäftigt. Ingo Herzog, Geschäftsführer des Werks in Vimperk, berichtete ausführlich über den Konzern.

 

Von links: Johannes Gastinger, Wirtschaftsreferent des Landkreises Freyung-Grafenau, Kaspar Sammer, Geschäftsführer Europaregion Donau-Moldau und Euregio Freyung, Jaroslava Pongratz, Netzwerkmanagerin Bayern – Böhmen, Jaroslava Martanová, Bürgermeisterin Stadt Vimperk, Ingo Herzog, Geschäftsführer Rohde & Schwarz Vimperk.
Von links: Johannes Gastinger, Wirtschaftsreferent des Landkreises Freyung-Grafenau, Kaspar Sammer, Geschäftsführer Europaregion Donau-Moldau und Euregio Freyung, Jaroslava Pongratz, Netzwerkmanagerin Bayern – Böhmen, Jaroslava Martanová, Bürgermeisterin Stadt Vimperk, Ingo Herzog, Geschäftsführer Rohde & Schwarz Vimperk.

 

Im Nachgang besichtigten die Teilnehmer in sechs Gruppen das Werk. Die Organisatoren Jaroslava Pongratz, Netzwerkmanagerin Bayern – Böhmen und Johannes Gastinger, Wirtschaftsreferent des Landkreises Freyung-Grafenau, freuten sich sehr über das große Interesse und neue grenzübergreifende Kontakte. Die nächste Veranstaltung ist im Herbst 2023 im Landkreis Freyung-Grafenau geplant.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Foto: Rohde & Schwarz Vimperk

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Gesund (bleiben) im Betrieb: „Angestupst“ in ein besseres ArbeitsumfeldTeisnach Apfel statt Schokolade? Wie bringe ich jemanden dazu, die wohl gesündere Alternative zu wählen? Zu diesem Thema diskutierten rund 40 Teilnehmende aus 31 Betrieben der Landkreise Regen, Deggendorf und Freyung-Grafenau mit den jeweils stellvertretenden Landräten Helmut Plenk, Josef Färber und Helga Weinberger am Dienstag bei Rohde & Schwarz in Teisnach.Mehr Anzeigen 29.03.2023Veranstaltungsreihe „Cross Border Company Trips“ präsentiert Vorzeigeunternehmen im GrenzraumFreyung Den „Nachbarn“ willkommen heißen, den „Nachbarn“ besser kennenlernen und mit dem „Nachbarn“ idealerweise geschäftliche Kontakte knüpfen – das sind die Ziele der neuen Veranstaltungsreihe „Cross Border Company Trips“ des Landkreises Freyung-Grafenau und der Europaregion Donau-Moldau.Mehr Anzeigen 09.03.2023Bürgersprechstunden von Landrat Sebastian Gruber für Dezember 2016Landrat Sebastian Gruber hält für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Freyung-Grafenau Bürgersprechstunden ab.Mehr Anzeigen 14.11.2016Asylbewerber- und Flüchtlingskinder in Kindergärten Unterstützung kommt vom Landratsamt Freyung-GrafenauAufgrund der vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration zum 01.07.2016 in Kraft gesetzten Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen hat sich der Landkreis dazu entschlossen, seit 01.09.2016 zusätzliches pädagogisches Personal anzustellen und in den jeweils am meisten betroffenen Kindergärten einzusetzen.Mehr Anzeigen 04.11.2016Jahresausflug zum Erlebnisbauernhof Zeintl - Abenteuer und Entspannung für Kindertagespflegepersonen des LandkreiseFür die Tagespflegepersonen, auch liebevoll „Tagesmütter“ genannt, bot das Amt für Kinder und Familie des Landratsamtes Freyung-Grafenau im Oktober einen gemeinsamen Ausflug auf den Erlebnisbauernhof Zeintl in Schöfweg an.Mehr Anzeigen 02.11.20161,5 Millionen € Stabilisierungshilfe für den Landkreis Freyung-GrafenauDer Landkreis Freyung-Grafenau erhält 1,5 Mio € an Stabilisierungshilfe vom Freistaat Bayern. Hinzu kommen 544.000 € Bedarfszuweisung. Dies hat der sog. Verteilerausschuss bei seiner Sitzung am 26.10.2016 beschlossen.Mehr Anzeigen 27.10.2016