zurück zur Übersicht

11.08.2022
458 Klicks
teilen

Jugendkulturfestival „Woid Summa“ in Innernzell verzaubert die Landkreisjugend

Eine neue attraktive Veranstaltungsreihe versüßt jungen Menschen im Landkreis die Sommerferien. Die Eventserie nennt sich „Woid Summa – Das Jugendkulturfestival made in FRG“ und umfasst mehrere Jugendkulturfestivals.

Um gerade nach den sozialen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wieder Jugendarbeit vor Ort möglich zu machen, wird die Reihe von Nicole Waschinger (Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Freyung-Grafenau) und Tim Weidinger (Kreisjugendring Freyung-Grafenau) veranstaltet.

Als erste von insgesamt fünf Kommunen im Landkreis Freyung-Grafenau startete in Innernzell das „Woid Summa“-Festival. Ein wichtiger Teil des Festival-Konzeptes ist, dass die örtlichen Vereine besonders eng ins Angebot miteingebunden werden und sich dadurch hervorragend präsentieren können – was beim Auftakt in Innernzell von den Vereinen sehr gut angenommen wurde. Dementsprechend war der Auftakt auf dem Volksfestplatz Innernzell grandios.

Weit über 200 Kinder und Jugendliche, teils mit ihren Familien, waren über den Tag verteilt auf dem Volksfestplatz in Innernzell zu Besuch, um die Veranstaltung zu genießen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften sich bei den tollen Mitmachangeboten ausprobieren: Kübelspritzen bei der Feuerwehr, Schätzen beim „Zeller Leben“, Torwandschießen beim Fußballverein, Büchsenwerfen beim Tennisclub, Darten beim Soldaten- und Reservistenverein und sogar Blasrohrschießen bei den Schützen. Das alles weckte die Lust, mal was Neues auszuprobieren und sich mit anderen spielerisch zu messen.

Das Spielmobil des KJR bot eine Vielzahl an Bastel- und Schminkangeboten an. Die Gruppe Avalon rundete das Festival mit geschmeidigen Hüftschwüngen und vielen anderen akrobatischen Workshops wie Hula-Hoop ab. Die Sicherheit aller Anwesenden wurde durch das BRK gewährleistet. Die Feuerwehren und der Gartenbauverein versorgten die Besucherinnen und Besucher mit Essen und Getränken. Es gab auch Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Blicken zurück auf ein sehr gelungenes Jugendkulturfestival „Woid Summa“ (v. l. n. r.): Nicole Waschinger, Kommunale Jugendarbeit Freyung-Grafenau, Armin Wildfeuer, 2. Vorstand KJR FRG, Josef Kern, Bürgermeister der Gemeinde Innernzell und Tim Weidinger, Geschäftsführer KJR FRG.
Blicken zurück auf ein sehr gelungenes Jugendkulturfestival „Woid Summa“ (v. l. n. r.): Nicole Waschinger, Kommunale Jugendarbeit Freyung-Grafenau, Armin Wildfeuer, 2. Vorstand KJR FRG, Josef Kern, Bürgermeister der Gemeinde Innernzell und Tim Weidinger, Geschäftsführer KJR FRG.


Wer Lust hatte, konnte im scheinbar endlosen Kräutergarten sein Wissen über Kräuter testen und auffrischen. Und wer dann noch genug Energie hatte, probierte sich beim Aerotrim (Astronautentraining) im Zustand der Schwerelosigkeit oder auf dem Delfin-Rodeo aus. Der Höhepunkt des abwechslungsreichen Nachmittags war eine große Preisverlosung. Dank des Vereins „Zeller Leben“ konnten sogar zwei Tickets für ein Spiel des FC Bayern verlost werden.

Die Partyband Jukebox heizte dem jungen Publikum am Abend noch einmal richtig ein und sorgte für gute Stimmung. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde die Stimmung auf dem Festplatz ganz mystisch, als die Gruppe Avalon alle Besucher mit beeindruckenden und atemraubenden Feuerkünsten verzauberte. Das war ein funkelnder Abschluss für einen spannenden und aufregenden Tag.

„Ein Großer Dank geht an alle Vereine, die Gemeinde Innernzell und alle Personen, die dazu beigetragen haben, dass das Woid Summa Festival so großartig gelungen ist. Das war ein Tag voller Spaß und Kultur“, sagte Thomas Seidl, Sachgebietsleiter des Amtes für Kinder und Familie am Landratsamt Freyung-Grafenau.

Die Freude über das erste mehr als gelungene Festival geht fließend über in Vorfreude auf das kommende „Woid Summa“-Festival am 12. August 2022 in Schönberg, wo das Festival im Freibad und rundherum stattfindet. Auch hier ist der Eintritt frei. Auf dem Programm stehen wieder viel gute Laune, kurzweilige Spiele, Spaß und Party sowie tolle Ideen, damit der Tag für Jung, aber auch für Alt, ein Genuss wird. Weitere „Woid Summa“-Festivals werden am 19. August in Freyung, am 20. August in Jandelsbrunn und am 3. September 2022 Röhrnbach stattfinden.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Drei neue Brücken für drei Millionen EuroFreyung Der Landkreis ist nicht nur für die rund 340 Kilometer Kreisstraßen zuständig, sondern auch für 85 Brückenbauwerke, über die diese Straßen laufen. Drei von ihnen werden in den kommenden Wochen abgerissen und breiter sowie mit einer höheren Tragfähigkeit wieder aufgebaut.Mehr Anzeigen 16.07.2020Informationsveranstaltung für neue KreistagsmitgliederFreyung 21 neue Kreisräte zählt der Kreistag des Landkreises Freyung-Grafenau in seiner aktuellen Periode. Damit sind rund ein Drittel der Kreisräte neu im Gremium. Um ihnen die Arbeit zu erleichtern, bot das Landratsamt kürzlich eine Informationsveranstaltung an.Mehr Anzeigen 16.07.2020Besucheransturm und Naturschutz unter einen Hut bringenFreyung Nach und nach werden am Dreisessel die vom Kreistag beschlossenen Maßnahmen zur Besuchersteuerung umgesetzt. Voraussichtlich in den nächsten sechs bis acht Wochen sollen die vom Kreistag beschlossenen Parkautomaten aufgestellt werden.Mehr Anzeigen 15.07.2020„Unverzichtbare Mittler zwischen Behörde und Betroffenen“Freyung Für ihr Wirken im ältesten kommunalen Ehrenamt in Bayern durfte Landrat Sebastian Gruber im Kurhaus in Freyung vier Feldgeschworene auszeichnen, die in ihren Gemeinden, Märkten oder Städten dieses Ehrenamt seit 25 bzw. 40 Jahren ausüben.Mehr Anzeigen 13.07.2020Zulassungsstelle in Freyung ab 13. Juli probeweise wieder ohne vorherige Terminvereinbarung geöffnetFreyung Die Gesamtsituation im Landkreis hat sich seit Ausbruch der Pandemie spürbar entspannt. Deshalb will das Landratsamt einen weiteren Schritt in Richtung Normalisierung gehen. Ab Montag, 13.07.2020, wird die Zulassungsstelle in Freyung wieder ohne vorherige Terminvereinbarung öffnen.Mehr Anzeigen 11.07.2020Am Vatertag kommt das Festival live ins WohnzimmerFreyung Festivalfeeling trotz Corona? Der Landkreis Freyung-Grafenau und das Regionalmanagement machen‘s möglich. Das gesellschaftliche Zusammensein im Landkreis ist seit Wochen auf dem Nullpunkt.Mehr Anzeigen 18.05.2020