zurück zur Übersicht

02.07.2022
641 Klicks
teilen

„Es ist ein Privileg Kinderarzt sein zu dürfen“ – Dr. Peter Seidl und Claus-Dieter Thiem in den Ruhestand verabschiedet

„Es ist heute ein Abschied, aber auch ein Willkommensgruß“, betont Prof. Dr. Matthias Keller, Ärztlicher Direktor der Kinderklinik Dritter Orden Passau, bei einem offiziellen Abschied zweier langjähriger niedergelassener Kinderärzte im Landkreis Passau und im Landkreis Freyung-Grafenau.

Dr. Peter Seidl, mehr als 30 Jahre Kinderarzt in Waldkirchen und Claus-Dieter Thiem, gut 28 Jahre Kinderarzt in Salzweg, wurden im Rahmen des Qualitätszirkels der ostbayerischen Kinder- und Jugendärzte in den Ruhestand verabschiedet. „Die Nachfolge war lange unsicher und daher freut es mich umso mehr, dass Sie die Praxis nun in gute Hände übergeben können – mein Dank für die vielen Jahre der kollegialen Zusammenarbeit“, so Keller gegenüber Claus-Dieter Thiem. Es sei ein Privileg Kinder und Jugendliche gemeinsam mit ihren Familien über Jahre hinweg begleiten zu dürfen. „Ich bin bei bester Gesundheit, gehe mit einem guten Gefühl und freue mich auf den Ruhestand“, so Thiem bei der Verabschiedung in Passau.

„Dein Enthusiasmus für die Kindermedizin zeichnet dich aus. Du bist aus voller Leidenschaft Kinderarzt und es ist keinesfalls selbstverständlich, mit welcher Wertschätzung und welcher Offenheit Du Dich für unser Fachgebiet und natürlich die kleinen und großen Patienten eingesetzt hast“, dankt Keller auch Dr. Peter Seidl für seine Jahrzehnte lange Praxistätigkeit. Gleichzeitig hatte Seidl den Vorsitz und Sprecherposten des Qualitätszirkels aller ostbayerischen Kinder- und Jugendärzte inne – auch aus diesem Amt wurde entsprechend entlassen. „Diesen Qualitätszirkel gibt es nun auch schon seit 25 Jahren und es ist mir wichtig, dass er auch in Zukunft weitergeführt wird – denn jeder fachliche Austausch ist ein Gewinn im Sinne der Kindergesundheit“, ist Peter Seidl überzeugt. Der 67-Jährige führte über 30 Jahre gemeinsam mit seiner Frau Hanna die Kinderarztpraxis in Waldkirchen. „Familien in den wichtigen Jahren der Entwicklung ihrer Kinder begleiten zu dürfen ist ein Geschenk gewesen“, so Seidl im Zuge seiner Verabschiedung.

(v.l.) Prof. Dr. Matthias Keller, Roswitha Toso, Dipl.-med. Claus-Dieter Thiem, Dr. Peter Seidl, Dr. Veronika Vollath, Hilde Greiner und Susanne Wällisch.
(v.l.) Prof. Dr. Matthias Keller, Roswitha Toso, Dipl.-med. Claus-Dieter Thiem, Dr. Peter Seidl, Dr. Veronika Vollath, Hilde Greiner und Susanne Wällisch.


Hilde Greiner, stellvertretende Landrätin des Landkreises Freyung-Grafenau betonte im Rahmen der Verabschiedung der beiden niedergelassenen Kinderärzte: „Gott sei Dank haben wir gut ausgebildete und engagierte Ärzte, die die Versorgung bei uns im ländlichen Raum weiterhin sicherstellen.“

Denn beide Praxen werden nahtlos von Nachfolgern weitergeführt: In Salzweg werden die Kinderärztinnen Susanne Wällisch und Dr. Veronika Vollath ab Mitte Juli praktizieren. Die Praxis in Waldkirchen wird von Florian Wimmer übernommen. „Allesamt in der Vergangenheit auch in der Kinderklinik tätig und fachlich bestens ausgebildet“, freut sich Keller über die gelungene Nachfolge.

Nach einer kurzen Vorstellung der neuen niedergelassenen Kinderärzte für Salzweg und Waldkirchen hat Dr. Peter Seidl zum letzten Mal in den Qualitätszirkel eingewiesen und zum inhaltlichen Programm übergeleitet – so hat er selbst einen Rück- und Ausblick in die Entwicklung der Kindermedizin gegeben, es wurde sich über erste Erfahrungen aus der Long-Covid Ambulanz Passau ausgetauscht und weitere interessante Krankheitsfälle besprochen. „Dieser Zirkel ist tatsächlich ein Gewinn für unsere Region – ein Netzwerk erster Güte, ganz im Sinne der Gesundheit unserer Kinder“, so Roswitha Toso, stellvertretende Landrätin des Landkreises Passau.


- SB


Kliniken Dritter Orden gGmbHPassau

Quellenangaben

Kliniken Dritter Orden gGmbH
starke medien

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

„Der Umgang mit den Kindern – ihre Offenheit und Unvoreingenommenheit – wird mir fehlen“Passau Mit dem zweiten Halbjahr 2022 ist in und um Waldkirchen eine neue Ära im Bereich der kindermedizinischen Betreuung und Behandlung eingeläutet worden – der niedergelassene Kinderarzt Dr. Peter Seidl und seine Frau Dr. Hanna Seidl sind in den Ruhestand gegangen und haben ihre Praxis an Florian Wimmer übergeben.Mehr Anzeigen 18.07.2022Grenzlerbuam überreichen 2500 Euro an Stiftung KinderlächelnPassau Wie so viele Veranstaltungen konnte auch die Tombola der "Grenzlerbuam Ratzing" im Rahmen der traditionellen Marktweihnacht in Waldkirchen pandemiebedingt nicht stattfinden.Mehr Anzeigen 06.07.2022„Auch wir wollen Familien aus der Region unterstützen“Passau Immer donnerstags ist Josef Hermann (2.v.r.) mit seinem Verkaufswagen auf dem Wochenmarkt in Waldkirchen unterwegs – zuletzt gemeinsam mit seiner Tochter Marion in caritativer Mission.Mehr Anzeigen 15.05.2022Spende statt KundengeschenkePassau "Wir haben uns bereits vor einigen Jahren dazu entschieden, auf Kundengeschenke zu Weihnachten zu verzichten und einen entsprechenden Betrag lieber zu spenden - und zwar regional", betont Thomas Höppler, Geschäftsführer der 2basics GmbH in Waldkirchen.Mehr Anzeigen 30.01.2022„Weil man gemeinsam mehr bewirken kann“Passau „Wir sind ein Familienunternehmen und verstehen unser gesamtes Team als große Familie. Wir halten zusammen, helfen uns gegenseitig und stehen füreinander ein. Und diesen Spirit wollen wir auch mit der Stiftung Kinderlächeln leben“, bringt es Stefan Thür, Geschäftsführer von Wimmer Wohnkollektionen in Waldkirchen auf den Punkt.Mehr Anzeigen 13.12.2021Trachtenverein „Grenzlerbuam Ratzing“ machen 10.000 Euro vollPassau „Fast schon Tradition, aber mit jedem Mal noch ein Stückchen wertvoller“, dankt Sandra Eder von der Kinderklinik Dritter Orden Passau bei einer Spendenübergabe im Rahmen der Weihnachts-Tombola des Trachtenvereins „Grenzlerbuam Ratzing“ am Stadtplatz in Waldkirchen dem Verein.Mehr Anzeigen 16.01.2020