zurück zur Übersicht

07.06.2022
345 Klicks
teilen

Tracht und Brauchtum erleben – nicht nur beTRACHTen

Jubiläumsausstellung „beTRACHTen – 90 Jahre Dreiflüsse-Trachtengau“ im Leonhardimuseum

 

Aigen am Inn. „Auch wenn der Ausstellungstitel „beTRACHTen“ ist, so können wir erleben, wie vielfältig und lebendig unser Brauchtum und unsere Volkskultur sind.“ So brachte Bad Füssings Bürgermeister Tobias Kurz den Kern und Zweck der Jubiläumsausstellung „beTRACHTen – 90 Jahre Dreiflüsse-Trachtengau“ auf einen Nenner. Die Sonderausstellung im Leonhardimuseum in Aigen am Inn bringt den Besuchern das Trachten- und Brauchtumsgeschehen unserer Heimat zwischen Bayerischen Wald und Inntal näher und informiert über die vielfältige Arbeit der Trachtlerinnen und Trachtler im Dreiflüsse-Trachtengau Passau. Rund eineinhalb Jahre Vorbereitungszeit hat die Arbeitsgruppe in die Vorbereitung der Jahresausstellung investiert. Die Besucher können nun einen Einblick in die Geschichte und Entwicklung der Trachtenbewegung im Dreiflüsse-Trachtengau erhalten, aber auch Vieles über die verschiedenen Trachten erfahren, die zwischen Bayerischen Wald, Donau und Inn von den Trachtlern getragen werden. Besonders werden dabei die Herkunft und auch die historische Entwicklung der in den Mittelpunkt gestellt.


In der Ausstellung bekommen die Besucher durch die Einbindung von Multimedia-Elementen, Video- und Audio-Dokumenten auch einen Einblick in die Bereiche Volksmusik, Volkstanz und Schuhplattler. Vor allem diese drei Bereiche waren in vielen Fällen der Grund für die Gründung eines Trachtenvereins. Aber auch das Brauchtum kommt in der Ausstellung nicht zu kurz neben einer ausführlichen Zusammenfassung des Brauchtums im Jahreskreis sind auch viele Handarbeiten ausgestellt, die das Brauchtum in unserer Region
verdeutlichen, wie Klosterarbeiten, Wachsstöckl oder gestickte Leinendecken. Die Jubiläumsausstellung soll aber nicht nur eine Ausstellung zum Anschauen sein. An den Sonderöffnungstagen, jeweils am ersten Sonntag im Monat, soll das Leonhardimuseum auch lebendig werden. An diesen Tagen werden Trachtlerinnen und Trachtler mit Handarbeiten zeigen oder mit Musik-, Volkstanz-, Plattler- oder Schnalzergruppen die Besucher der Ausstellung unterhalten. So werden beim nächsten Sonderöffnungstag am Sonntag, 12. Juni, die Schnitzer
der Trachtenvereins „Inntaler Buam“ aus Aigen ihr Handwerk vorführen. Am Sonntag, 3. Juli, werden Cilli Doppermann und Christa Oertel den Ausstellungsbesuchern das alte Handwerk des Klöppelns zeigen und die Trachtler aus Alkofen und Aunkirchen mit Musik und Tanz die Besucher unterhalten. Im August wird der Musik- und Heimatverein Pocking Kräuterbuschen binden und die Trachtler vom Trachtenverein „Immergrün“ Lämmersdorf werden mit den Goaßlschnalzern, Musik und Volkstanz für einen kurzweiligen Museumnachmittag sorgen.


An den Sonntagen ist die Jubiläumsausstellung jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Ebenso ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Leonhardimuseum jeden Dienstag von 14.00 bis 17.00 Uhr, am ersten Dienstag im Monat auch bis 20.00 Uhr geöffnet. Gruppen können die Ausstellung auch nach Terminvereinbarung besichtigen. Weitere Infos zur Jubiläumausstellung bekommt man auf der Internetseite des Dreiflüsse-Trachtengaues Passau (www.dreifluessegau.de) oder des Leonhardimuseums (www.leonhardimuseum.de).

 

Link zur Pressemappe und Pressebildern zur Ausstellung
https://www.dreifluessegau-passau.de/de/service/presseinformationen

 

Link zum Bericht und Bildergalerie vom ersten Wochenende:
https://www.dreifluessegau-passau.de/de/berichte/2022/2022/101/tracht-undbrauchtum-erleben-nicht-nur-betrachten

 


- JS


Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.Tittling

Quellenangaben

Gaupressewart Dreiflüsse-Trachtengau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Neue Räume für das Corona-Testzentrum der Stadt PassauPassau Das Corona-Testzentrum der Stadt Passau ist seit Freitag, 11. Dezember, in neuen Räumlichkeiten angesiedelt, befindet sich jedoch weiterhin in unmittelbarer Nähe zum Klinikum Passau.Mehr Anzeigen 15.12.2020Spende statt KundengeschenkePassau Sinnvoll und wirkungsvoll schenken – dieser Wunsch begleitet Christian und Stefan Höchtl, Geschäftsführer der Passauer Digitalagentur Communiacs, alljährlich durch die Vorweihnachtszeit.Mehr Anzeigen 14.12.2020Große Weihnachts-Aktion der „Passauer Runde“ für die Tafel PassauPassau Die „Passauer Runde“ spendet Lebensmittel in Höhe von rd. 10.000 Euro für die Tafel Passau. Für die Initiatorin, Claudia Gugger-Bessinger, war wichtig, „angesichts der Corona Pandemie den Schwächsten in der Gesellschaft der Dreiflüssestadt Passau mit der ‚Weihnachts-Packerl Aktion‘ zu helfen“.Mehr Anzeigen 13.12.2020Stadt Passau verleiht den Fassadenpreis 2019Passau Für besonders gelungene Fassadenrenovierungen vergibt die Stadt Passau schon seit 1976 alljährlich Preise – so auch heuer. Um die Preisverleihung trotz der Corona-Pandemie gemäß den geltenden Regelungen durchführen zu können, empfing Oberbürgermeister Jürgen Dupper stellvertretend für alle Preisträger die Gewinner des 1. und 2. Preises, Peter Mühlbauer und Lisa Stettin, um ihnen im Kleinen Rathaussaal die Urkunden persönlich zu überreichen.Mehr Anzeigen 11.12.2020Corona-Impfzentrum der Stadt Passau ab 15. Dezember einsatzbereitPassau Gemäß den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung sollen die kommunalen Corona-Impfzentren ab 15. Dezember einsatzbereit sein. In der Stadt Passau wird dafür gerade die X-Point-Halle in Kohlbruck entsprechend vorbereitet.Mehr Anzeigen 10.12.2020Städtische Sportanlagen erhalten Flutlicht mit energiesparender LED-TechnikPassau Die Stadt Passau hat die Fluchtlichtanlagen auf den Kunstrasenplätzen des Dreiflüssestadions und der Sportanlage am Reuthinger Weg auf LED-Technik umgerüstet. Die jeweiligen Nebenplätze sowie der Kunstrasenplatz am Söldenpeterweg und der Hauptplatz in Grubweg sind in den kommenden Jahren an der Reihe.Mehr Anzeigen 08.12.2020