zurück zur Übersicht

19.05.2022 12:25 Uhr
507 Klicks
teilen

Ehemaligen-Treffen des Landkreises im Hafen Straubing-Sand

„Sie alle haben mit ihrem Wirken dafür gesorgt, dass der Landkreis heute so gut dasteht“:

Ehemaligen-Treffen des Landkreises im Hafen Straubing-Sand

 

Zum ersten Mal nach drei Jahren konnte wieder das Ehemaligen-Treffen des Landkreises Straubing-Bogen stattfinden. Rund 70 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises, ehemalige Kreisrätinnen und Kreisräte und ehemalige Bürgermeisterinnen und Bürgermeister trafen sich im Hafen Straubing-Sand zu einem gemütlichen Nachmittag.

 

Und sie erfuhren dabei viel Neues über die rasante Entwicklung des Hafens. Zunächst bei der Begrüßung und einer kurzen Präsentation und dann auch bei einer Rundfahrt über das Gelände skizzierten Geschäftsführer Andreas Löffert bzw. stellv. Betriebsleiter  Harald Siegert die beeindruckenden Bilanzen. Mit den vier Standbeinen Logistik, Biobasierte Wirtschaft, Technologie- und Gründerzentrum und  Immobilien befindet sich der Hafen auf einem Wachstumskurs, den bei seiner Gründung vor gut 25 Jahren wohl nur die wenigsten für möglich hielten. „Es gibt nur noch wenige  Grundstücke. Die Nachfrage für Ansiedlungsflächen im Hafenumfeld ist auf einem Rekordniveau“, betonte Andreas Löffert und stellte auch Erfolgszahlen in Sachen Umschlag vor. Bei den Donauhäfen liegt man in Bayern auf Platz zwei hinter Regensburg, insgesamt steht in Bayern ansonsten nur noch der Mainhafen in Aschaffenburg auch vor Straubing-Sand. Unter den Ehemaligen waren auch die früheren Wegbereiter des Hafens, die Altlandräte Ingo Weiß und Alfred Reisinger und Aiterhofens Altbürgermeister Manfred Krä, die interessiert den Zukunftsvisionen lauschten. „Ein weiterer großer Wurf ist für uns der neue Bahnhaltepunkt, der 2024 kommen soll“, so Löffert weiter, der auch betonte: „Wir wollen ein Wachstum mit Sinn – in Einklang mit Wirtschaft, Natur und den nachbarschaftlichen Wohngebieten.“ Und so wies er auch auf zahlreiche Errungenschaften wie Obstbäume, Blühwiesen, Wild- und Honigbienen und weitere Projekte hin.

 

„Sie sehen also, es hat sich viel entwickelt in den letzten Jahren hier im Hafen“, so Landrat Josef Laumer, der von den stellvertretenden Landrätinnen Barbara Unger, Rosi Deser und Martha Altweck-Glöbl sowie dem Personalratsvorsitzenden Alexander Penzkofer begleitet wurde. „Sie alle haben mit ihrem Wirken dafür gesorgt, dass der Landkreis heute so gut dasteht und wir als ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger ein bestelltes Haus übernehmen durften“, so Josef Laumer in Richtung der ehemaligen Beschäftigten und Politiker/innen.

 

Und diese hatten beim abschließenden geselligen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen eine Menge sich zu erzählen – über aktuelle Entwicklungen des Landkreises, den Hafen oder auch die persönliche Situation in den vergangenen zwei bis drei Jahren. Die Freude, sich wiederzusehen, war jedenfalls bei allen deutlich spürbar.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ehemaligen-Treffen im Hafen Straubing-Sand.


- JS


Landratsamt Straubing-BogenStraubing

Quellenangaben

Landratsamt Straubing-Bogen

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Familien für unbegleitete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine gesuchtStraubing Da es denkbar ist, dass auch unbegleitete Minderjährige ohne ihre Eltern oder erziehungsberechtigte Personen im Landkreis ankommen, sucht das Jugendamt vorsorglich Familien (im Idealfall ukrainischsprachig), die bereit wären, Jugendliche vorübergehend oder auf Dauer bei sich aufzunehmen.Mehr Anzeigen 08.03.2022Vorbereitungen für das Eintreffen von zugewiesenen Ukraine- Flüchtlingen laufen auf Hochtouren – Übersetzer für ankommende Flüchtlinge gesuchtStraubing Die Vorbereitungen für das Eintreffen von zentral verteilten Flüchtlingen aus der Ukraine laufen im Landratsamt Straubing-Bogen auf Hochtouren.Mehr Anzeigen 07.03.2022Sparkasse Niederbayern-Mitte übergibt Spende an die Kinderschutzstelle des LandkreisesStraubing Zum zweiten Mal nach 2010 veranstaltet der Landkreis Straubing-Bogen am 2. Juni ein Inklusives Familienfest auf dem Gelände des Kulturforums in Oberalteich. Zur Unterstützung bei der Durchführung dieses Festes übergab Walter Strohmaier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederbayern-Mitte, an die Kinderschutzstelle des Landkreises einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro.Mehr Anzeigen 14.05.2019Den Durchblick bewahren, um die bestmögliche Förderung für die Unternehmen der Region zu erreichenStraubing Seit Februar 2019 hat die Wirtschaftsförderung in Niederbayern ein neues Gesicht. Manuela Königbauer leitet nämlich seit rund drei Monaten das Sachgebiet Wirtschaftsförderung und Beschäftigung an der Regierung von Niederbayern und ist damit die Nachfolgerin von Wolfgang Maier, der sich nach 20 Jahren als Sachgebietsleiter in den Ruhestand verabschiedet hat.Mehr Anzeigen 13.05.2019Fährbetrieb zwischen Mariaposching und StephansposchingStraubing Der reguläre Fährbetrieb zwischen Mariaposching und Stephansposching wurde am Mittwoch, 3. April, wieder aufgenommen. Die letzte Hürde mit der Abnahme des Fährführerscheins ist genommen.Mehr Anzeigen 04.04.2019Landrat Josef Laumer zu Besuch bei Ingram MicroStraubing Schon die nackten Daten sind beeindruckend: 80.000 Quadratmeter Lagerfläche, 8 Millionen Pakete pro Jahr, 25.000 Kundenaufträge täglich, mehr als 45.000 Artikel auf Lager und ein Umsatz von 6 Milliarden Euro pro Jahr – das sind die Zahlen, in denen Ingram Micro sich alleine in Straubing bewegt.Mehr Anzeigen 14.10.2018