zurück zur Übersicht

19.04.2022 09:30 Uhr
611 Klicks
teilen

Bürgertelefon zum Thema Corona wird eingestellt – Infotelefon Ukraine auch weiterhin besetzt

Informationen zu den Erreichbarkeiten über die Ostertage

Das bisherige Bürgertelefon wird ab Donnerstag, 14.04.2022, eingestellt. Medizinische Fragen rund um das
Corona-Virus beantwortet ab sofort das Gesundheitsamt unter der Nummer 08551/57-400. Am Karfreitag
und Karsamstag ist die Hotline jeweils von 08:00 bis 12:00 Uhr erreichbar. Am Ostersonntag und
Ostermontag ist das Gesundheitsamt nicht besetzt. Ab Dienstag, 19.04.2022, ist das Gesundheitsamt wieder
regulär von Montag bis Donnerstag ab 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Am
Freitag ist die Hotline von 08:00 bis 14:00 Uhr besetzt.


Ab Donnerstag, 14.04.2022, sind Impffragen und die telefonische Buchung von Impfterminen zu den
Öffnungszeiten des Impfzentrums unter der Nummer 08551/9177-614 möglich. Die Hotline des
Impfzentrums ist von Karfreitag bis Ostermontag nicht besetzt. Ab Dienstag, 19.04.2022, ist die Hotline
wieder zu den üblichen Öffnungszeiten des Impfzentrums erreichbar. Eine Übersicht der Öffnungszeiten und
weitere Informationen zum Thema „Impfen“ sind auf der Homepage www.impfzentrum-frg.de zu finden.
Das Infotelefon des Landkreises zum Thema Ukraine ist ebenfalls von Karfreitag bis einschließlich
Ostermontag nicht besetzt. Ab Dienstag, 19.04.2022, ist das Infotelefon „Ukraine-Hilfe“ wieder regulär von
Montag bis Freitag unter der Nummer 08551/57-4712 ab 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr erreichbar.
Allgemeine Informationen zum Corona-Virus und zum Thema Ukraine sind auf der Homepage des
Landkreises Freyung-Grafenau unter www.freyung-grafenau.de zu finden


- JS


Landkreis Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Vorerst letzte Lagebesprechung zur Krisen-Bewältigung Corona und Ukraine am Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung Dies war vorerst letzte Lagebesprechung zur Krisen-Bewältigung Corona und Ukraine am Landratsamt Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 19.05.2022 12:00 UhrUkraine-Krise und Corona-Maßnahmen bestimmende Themen bei virtuellem Treffen der niederbayerischen LandräteFreyung Die niederbayerischen Landräte verfolgen mit großer Sorge und Bestürzung die Situation in der Ukraine. „Der Krieg und die humanitäre Katastrophe erschüttern und machen uns sehr betroffen. Unsere Solidarität und Unterstützung sind hier gefordert“, betonte der Bezirksvorsitzende der niederbayerischen Landräte, Sebastian Gruber, Landrat von Freyung-Grafenau, im Rahmen eines virtuellen Arbeitstreffens.Mehr Anzeigen 22.03.2022In Pandemie-Fragen schneller zum passenden AnsprechpartnerFreyung Um künftig Anfragen der Bürgerinnen und Bürger noch zielorientierter beantworten zu können, wird das Bürgertelefon des Landkreises Freyung-Grafenau auf ein sogenanntes Call-Center-System umgestellt.Mehr Anzeigen 16.03.2021 09:59 UhrAbsage aller Veranstaltungen, Freizeiten und MaßnahmenFreyung Der Kreisjugendring muss alle seine Veranstaltungen, auch sein Programm in den Ferien, absagen. „Diese Entscheidung ist uns schwer gefallen, da wir in diesen Zeiten gerne für einen Ausgleich bei den jungen Leuten sorgen wollten."Mehr Anzeigen 17.03.2020„Bayern ist mir zur Heimat geworden“Regen Als siebenjähriges Mädchen kam Karyna Ayrapetova zusammen mit ihren Eltern aus der Ukraine nach Deutschland. Von da an ist ihre Lebensgeschichte eine Erfolgsgeschichte, die auch Regens Landrätin Rita Röhrl begeistert.Mehr Anzeigen 17.03.2019Ukrainischer Botschafter zu Gast in PassauPassau Im Rahmen eines erstmaligen Besuches in der Dreiflüssestadt Passau wurde der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland, seine Exzellenz Dr. Andrij Melnyk, von Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Rathaus empfangen.Mehr Anzeigen 13.01.2019