zurück zur Übersicht

07.04.2022 19:50 Uhr
314 Klicks
teilen

Tierischer Frühlingsbote

Feuersalamander - schützenswerte Amphibien

(Dr. Fritz Haselbeck)

 

Dieser Feuersalamander wagte sich vor einigen Tagen gegen Abend ins Freie, obwohl es nur 4 Grad hatte und später zu schneien begann. Er fühlte sich auf feuchtem Moos in der Nähe eines Wassergrabens richtig wohl. Vermutlich ist das Kriechtier während der letzten warmen Märzwoche aus seinem Erdversteck gekrochen, in dem es die Winterruhe verbracht hatte. Es bekam auch gleich einen Namen, „Willibald“ heißt dieses Prachtexemplar. Es gibt in der Berggegend auf 800 Metern Seehöhe, wo der Lurch lebet, mehrere Naturnischen, an denen die auffallend gefärbten Tiere anzutreffen sind. Man hat ihnen inoffiziell sogar einen Wanderpfad gewidmet, den „Salamanderweg“. Feuersalamander stehen unter besonderem Artenschutz, als reizend aussehende und schöne Amphibien haben sie diese besondere Rücksicht verdient.   


- DH



Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?