zurück zur Übersicht

20.11.2021
968 Klicks
teilen

Pfrontener Schüler lernen ab sofort in sauberer Luft

Die Gemeinde Pfronten im Allgäu hat nachhaltig in die Gesundheitssicherheit der Schüler und Lehrkräfte an der Grund- und Mittelschule investiert. Ab sofort sorgen dort 47 mobile Luftreiniger für saubere Luft in den Klassenzimmern. Dabei hat sich die Gemeinde für die modernen Airdog-Geräte entschieden.

Dazu sagte Philipp Hechenberger, bei der Gemeinde Pfronten für Liegenschaften und Freizeiteinrichtungen zuständig: „Angesichts der aktuell weiter steigenden Covid-19-Infektionszahlen, aber auch vor dem Hintergrund der anstehenden Grippe- und Erkältungssaison freuen wir uns sehr, dass wir an der Schule den Schutz vor möglichen Ansteckungen zusätzlich erhöhen konnten. Die mobilen Luftreiniger stellen eine perfekte Ergänzung zu den bereits bestehenden Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Lüften, Desinfizieren usw. dar.“

Philipp Hechenberger von der Gemeinde Pfronten (links) beim Aufstellen der Luftreiniger in der Mittelschule Pfronten gemeinsam mit Lehrer Robert Hirmer (Mitte) und Hausmeister Josef Waibel.

Philipp Hechenberger von der Gemeinde Pfronten (links) beim Aufstellen der Luftreiniger in der Mittelschule Pfronten gemeinsam mit Lehrer Robert Hirmer (Mitte) und Hausmeister Josef Waibel.

Ausschlaggebend für die Gemeinde, die Airdog-Luftreiniger anzuschaffen, waren neben der Leistungsstärke der Geräte – sie deaktivieren, wissenschaftlich erwiesen, 99,997 Prozent aller Viren und reinigen die Luft ebenso gründlich von Bakterien, Feinstaub, Pilzsporen und Allergenen – auch die leichte Handhabung und Wartung. Außerdem wichtig: Selbst im Dauerbetrieb müssen bei den Airdogs keine Teile oder Filter regelmäßig erneuert und aufwändig entsorgt werden, so dass den Schulen und der Gemeinde Pfronten über Jahre so gut wie keine Folgekosten entstehen.

„Wir freuen uns, dass sich die Gemeinde Pfronten für die Airdog-Luftreiniger entschieden hat. Die Geräte basieren auf der so genannten TPA-Technologie, die in den USA entwickelt wurde. Diese stellt nach unserer Auffassung die Lösung mit der größten technischen Reife dar und ist außerdem besonders umweltschonend“, erläuterte Frank Andrée, Geschäftsführer von Dentdeal Produkt & Service, neben dem Vertrieb der Airdogs ein renommierter Spezialist für Hygiene und medizinische Ausstattung. „Wir kennen keinen zweiten mobilen Luftfilter, der ebenso effizient, grün und kostensparend arbeitet wie die Airdogs. Entsprechend haben wir frühzeitig unsere Lagerbestände aufgefüllt, so dass wir selbst jetzt noch Geräte schnell ausliefern können.“

Bewährte Technik für den Einsatz in Schulen, Kindergärten, Büros usw.

Die mobilen Airdog-Luftreiniger gibt es in drei Größen. Je nach Raumgröße können auch mehrere Geräte miteinander kombiniert werden. Schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie haben in Nordamerika und Asien bereits viele Bildungseinrichtungen, Krankenhäuser und Hotelbetriebe auf die Airdogs vertraut. In Deutschland sind sie seit einigen Monaten erhältlich und allein in Bayern sind sie bereits in zahlreichen Schulen, Kindergärten, Büros und Geschäften zu finden. Ebenso in Privathaushalten, beispielsweise um Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, ein nahezu pollenfreies Umfeld in Innenräumen zu schaffen.

Weitere Informationen zu den Airdogs gibt es unter www.airdog-deutschland.de.


- NG



Quellenangaben

DENTDEAL Produkt & Service GmbH, Alte Straße 68, 94034 Passau,

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?