zurück zur Übersicht

01.11.2021
736 Klicks
teilen

150 Anfragen: Behindertenbeauftragter des Bezirks zieht erste Bilanz für 2021

Markus Scheuermann wurde 2018 von den Mitgliedern des Bezirkstags von Niederbayern zum Beauftragten für Menschen mit Behinderung bestellt.  In einer Sitzung des Bezirksausschusses am 26. Oktober berichtete Scheuermann dem Gremium von seiner Tätigkeit und zog seine Bilanz für das Jahr 2021. „Im Schnitt bekomme ich drei Anfragen wöchentlich. Diese sind vielschichtig. Ich berate beispielsweise in Sachen Barrierefreiheit, fungiere aber auch als Schnittstelle zur Sozialverwaltung und bin Anlaufstelle zur Erleichterung des Zugangs des Dienstleistungsangebotes des Bezirks“, berichtete Markus Scheuermann. Dem Bezirkstag von Niederbayern teilte der Behindertenbeauftragte weiter mit, dass die Netzwerkarbeit für die Belange der Menschen mit Behinderung immer öfter in digitaler Form stattfindet und dies „durchaus Vorteile hat und die Qualität des Austauschs mit den Kolleginnen und Kollegen ausgezeichnet ist“. Markus Scheuermann zeigte sich zuversichtlich, dass die „gelebte“ Inklusion in Niederbayern Fortschritte macht. „Immer mehr Internetseiten werden in Leichter Sprache umgesetzt, Online-Events sind barrierefreier und die Zahl der Inklusionsbetriebe steigt. Sieben sind es derzeit bei uns in Niederbayern. Das ist gut, aber es geht noch deutlich mehr“, so Scheuermann. Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich bedankte sich im Namen des Gremiums bei Markus Scheuermann für sein Engagement und betonte, wie wichtig die Arbeit und die Angebote für die Menschen mit Behinderung sind.

Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (li.) und Bezirksrat und Markus Scheuermann, Beauftragter für Menschen mit Behinderung
Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (li.) und Bezirksrat und Markus Scheuermann, Beauftragter für Menschen mit Behinderung


„Mit Markus Scheuermann hat das Gremium einen engagierten und kompetenten Beauftragten für Menschen mit Behinderung bestellt. Die Anzahl der Beratungsanfragen spiegeln auch den hohen Stellenwert der behindertenpolitischen Anliegen bei der Arbeit des Bezirks wider“, unterstrich Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich.


- SB


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Bezirk Niederbayern soll klimaneutral werdenLandshut Klimaneutralität bis zum Jahr 2030. Dies möchte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich mit einem Aktionsplan für den Bezirk Niederbayern erreichen.Mehr Anzeigen 17.09.2021Kreative Kinder werden starke BürgerStraubing „Kreative Kinder sind starke Kinder“ und „Kinder sind die Bürger von morgen“. Diese beiden Sätze von Hannelore Christ, der Leiterin der „Schule der Phantasie“ zeigen, wie wichtig diese Einrichtung im Alten Schlachthof in Straubing ist.Mehr Anzeigen 18.08.2021Ein Anker für die JugendLandshut Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich empfing gemeinsam mit Bezirkstagsvizepräsident Dr. Thomas Pröckl, Vorsitzender des Kultur-, Jugend- und Sportausschusses, die Vorsitzende des niederbayerischen Bezirksjugendrings Stefanie Denk und Geschäftsführerin Anne Waechter zum Gespräch in der Landshuter Bezirkshauptverwaltung.Mehr Anzeigen 16.08.2021Niederbayern-Forum hat viel geschafftLandshut „Niederbayern schafft Heimat, Niederbayern schafft Zukunft!“ So lautet der Slogan, mit dem der Verein Niederbayern-Forum e.V. die Entwicklung der Region weiter voranbringen möchte.Mehr Anzeigen 15.02.2020Konzept für ein Medizinstudium in Niederbayern nimmt konkrete Formen anLandshut Das von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich initiierte Medizinstudium in Niederbayern nimmt immer konkretere Formen an. Der Bezirk Niederbayern plant die Errichtung einer Außenstelle der renommierten Karl Landsteiner (KL) Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (Krems an der Donau) in Metten.Mehr Anzeigen 05.07.2019Den europäischen Gedanken lebenLandshut Europa kann nur funktionieren, wenn der europäische Gedanke gelebt wird – und das vor allem unter jungen Menschen. Dies war die Kernbotschaft des französischen Generalkonsuls Pierre Lanapats bei einem Gespräch mit dem niederbayerischen Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich in Landshut.Mehr Anzeigen 02.06.2019