zurück zur Übersicht

18.10.2021
110 Klicks
teilen

Vive la France!

Die Partnerschaft des Bezirks Niederbayern mit dem nordfranzösischen Departement Oise gibt es seit 30 Jahren. Anlässlich des Jubiläums stehen einige Projekte auf der Agenda; unter anderem ein Austausch im Bereich Keramik. Sowohl Niederbayern als auch das Departement Oise können auf eine Jahrhunderte währende Keramiktradition verweisen.

Da lag es nahe, dass sich die Verantwortlichen des Bezirks Niederbayern bei der Suche nach einem passenden Geschenk für seinen französischen Partner in der Keramikschule in Landshut umsahen. Und sie wurden fündig. Die beste Projektarbeit der Meisterklasse zum Thema „Mauser“ von Peipei GUO stach Bezirksheimatpfleger Dr. Maximilian Seefelder  sofort ins Auge und soll sinnbildlich für die bisherige Entwicklung sowie die Reifung und Belebung der Partnerschaft stehen. Die frischgebackene Keramikmeisterin hatte zudem zugesagt, das Kunstwerk, das aus über 1.000 Keramikfedern besteht, persönlich in der Partnerregion aufzubauen. So machte sich die junge Künstlerin zusammen mit ihrem Lebenspartner Jan-Alexander Haas, der ebenfalls seinen Meister an der Keramikschule in Landshut absolviert hat, und dem Sprecher des Arbeitskreises der Schul- und Kommunalpartnerschaften Niederbayern-Oise, Rolf Lefeber, vor kurzem auf dem Weg nach Beauvais, der Hauptstadt des Departements Oise.

Vor Ort wurde die niederbayerische Delegation außerordentlich gastfreundlich aufgenommen. Die Drei waren beeindruckt von der Herzlichkeit und der Unterstützung, die sie in der Partnerregion erleben durften. Es gab viel zu tun: Der Sockel musste zusammengeschraubt werden, 1.000 Keramikfedern auf ihren Platz gesetzt und geklebt werden. Schüler der „Ecole d’Art du Beauvaisis“ konnten der jungen Künstlerin zuschauen, wie sie eine Feder nach der anderen sorgfältig drapierte, bis das Kunstwerk seine ursprüngliche Form zurückgewonnen hatte. Die französischen Freunde waren begeistert, sowohl von der Fertigkeit der Keramikmeisterin als auch dem Endprodukt. Die offizielle Übergabe des Geschenkes durch Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich ist im Frühjahr 2022 geplant.

Die junge Keramikmeisterin Peipei GUO beim Aufbau ihres Meisterstücks in der nordfranzösischen Hauptstadt Beauvais.Die junge Keramikmeisterin Peipei GUO beim Aufbau ihres Meisterstücks in der nordfranzösischen Hauptstadt Beauvais.


In den vergangenen 30 Jahren gab es zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, internationale Jugendaustauschmaßnahmen sowie deutsch-französische Begegnungen in den bestehenden Kommunal- und Schulpartnerschaften. Im Rahmen des Jubiläums werden im monatlichen Rhythmus kurze Präsentationen aus den Partnerschaftsvereinen auf der Facebook-Seite des Bezirks Niederbayern veröffentlicht.

Darüber hinaus wurden anlässlich des 30jährigen Bestehens der Partnerschaft Kinder und Jugendliche aus dem Departement Oise eingeladen, sich beim Jugendfilmfestival des Bezirksjugendrings Niederbayern zu beteiligen. Die JuFinale findet alle zwei Jahre in Niederbayern statt. Die Preisverleihung ist am 20. November 2021 im Cineplex in Vilsbiburg vorgesehen und erhält mit den eingereichten Beiträgen aus Frankreich ein internationales Flair.


- sb


Bezirk NiederbayernLandshut

Quellenangaben

Bezirk Niederbayern
Foto: Jan-Alexander Haas

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Niederbayern-Forum e. V. unter neuer GeschäftsführungLandshut Seit 1. Mai 2020 steht das Niederbayern-Forum e. V. mit Christina Tanosova unter neuer Geschäftsführung. Mit den Spitzen des Vorstands, dem 1. Vorsitzenden Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und dem 2. Vorsitzenden Regierungspräsident Rainer Haselbeck, fand dieser Tage eine erste Gesprächsrunde mit der 27-jährigen Fachfrau für Regionalentwicklung statt.Mehr Anzeigen 21.05.2020Niederbayerische Freilichtmuseen Massing und Finsterau öffnen zu PfingstenLandshut Nach wochenlanger Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie gibt es für die beiden niederbayerischen Freilichtmuseen Massing im Rottal und Finsterau im Bayerischen Wald nun einen Lichtblick: zu Pfingsten am Freitag, den 29. Mai 2020, öffnen beide Museen ihre Tore wieder für Besucher.Mehr Anzeigen 09.05.2020Ausgefallene Meisterprüfungen und ein einsamer GutsverwalterLandshut Auf dem Areal ist es zu Zeiten der Corona-Pandemie so ruhig wie sonst nicht einmal an Feiertagen und Wochenenden. „Rund 5000 Menschen sind am Bildungscampus Schönbrunn normalerweise an Werktagen unterwegs“, sagt Thomas Schneidawind, der Leiter des Agrarbildungszentrums (ABZ).Mehr Anzeigen 13.04.2020Die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bezirkskrankenhaus Landshut bekommt eine ChefinLandshut Dr. Tanja Hochegger wird neue Chefin der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) am Bezirkskrankenhaus Landshut. Sie kommt zum 1. Juli von der KJF Klinik Sankt Elisabeth in Neuburg an der Donau nach Niederbayern an die Isar.Mehr Anzeigen 22.03.2020Immobilienpreise fordern das Landshuter Netzwerk herausLandshut Immobilien- und Baupreise sind eine Herausforderung – auch und vor allem für soziale Einrichtungen und Träger wie es das Landshuter Netzwerk ist. Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich und Bezirksrätin Martina Hammerl sprachen darüber mit Geschäftsführer Jürgen Handschuch und stellvertretendem Vorsitzenden Lothar Schels, als sie das Tageszentrum am Landshuter Bahnhof besuchten.Mehr Anzeigen 21.03.2020Ein Stück Bayerwald in der Landshuter SozialverwaltungLandshut Im September vergangenen Jahres wurde der Neubau der Sozialverwaltung des Bezirks Niederbayern eingeweiht. Bis dato waren die Flure noch recht schmucklos. Um das zu ändern und ein Stück bildschöne, heimische Natur in den Neubau zu bringen, nahm Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich drei großformatige Fotodrucke vom Freyunger Fotografen Georg Knaus entgegen.Mehr Anzeigen 17.02.2020