zurück zur Übersicht

30.06.2021
527 Klicks
teilen

Abschied nach zehn Jahren: Kreisjugendpflegerin Martina Kirchpfening verlässt das Landratsamt

Kreisjugendpflegerin Martina Kirchpfening verlässt das Landratsamt nach zehn Jahren Jugendarbeit für den Landkreis.

Kirchpfening wurde 2011 beim Landkreis angestellt und wurde zunächst von 2011 bis 2015 als Geschäftsführerin an den Kreisjugendring (KJR) entsendet. 2016 wechselte sie dann als Kreisjugendpflegerin ans Landratsamt auf die neu geschaffene Stelle für Kommunale Jugendarbeit und Jugendhilfeplanung.

In dieser Zeit engagierte sie sich für das Wohlergehen der Jugendlichen und gab ihnen Stimme und Gehör. Oberstes Ziel der Jugendarbeit ist es, eine lokale Angebotsstruktur zu entwickeln, die den Wünschen und Bedürfnissen der Jugendlichen entspricht und damit deren Entwicklungspotentiale zu fördern. „Die Umsetzung dieses Ziels verfolgte Martina Kirchpfening voller Tatendrang und Hingabe, vom ersten bis zum letzten Tag“, bestätigt Thomas Seidl, der Leiter des Amts für Kinder und Familie, wo die Kommunale Jugendarbeit angesiedelt ist. Vielleicht ist es genau dieser Tatendrang, der Kirchpfening nun veranlasst, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Auf eigenen Wunsch verlässt sie den Landkreis, um sich voll und ganz ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Referentin für soziale Arbeit und politische Bildung zu widmen, die sie bislang bereits neben der Beschäftigung beim Landkreis ausgeübt hat.

Landrat Sebastian Gruber wünschte Kreisjugendpflegerin Martina Kirchpfening im Rahmen eines Abschiedsgesprächs für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Gruber erklärte, er hoffe darauf, dass sich auch in Zukunft an der ein oder anderen Stelle eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit ergibt.
Landrat Sebastian Gruber wünschte Kreisjugendpflegerin Martina Kirchpfening im Rahmen eines Abschiedsgesprächs für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Gruber erklärte, er hoffe darauf, dass sich auch in Zukunft an der ein oder anderen Stelle eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit ergibt.


Landrat Sebastian Gruber bedauert die Entscheidung, und wünschte Kirchpfening im Rahmen eines Abschiedsgesprächs für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. „Eine gute Jugendarbeit ist ein wichtiger Standortfaktor für die Entwicklung unseres Landkreises. Martina Kirchpfening hat mit ihrem langjährigen Engagement einen großen Beitrag hierzu geleistet“, würdigte Gruber ihre Verdienste und hofft, dass sich auch in Zukunft an der ein oder anderen Stelle eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit ergibt.


- SB


Landratsamt Freyung-GrafenauFreyung

Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

„Sporteln“ für den guten ZweckFreyung Über 1.500 Sport- und Naturbegeisterte aus der Region haben dazu beigetragen, über die virtuelle Sportveranstaltungsreihe Heimat Trails Trophy etwas Gutes zu tun. Denn insgesamt 4.000 Euro aus dem Reinerlös der Reihe gehen an soziale und gemeinnützige Einrichtungen und Vereine in den Ausrichterkommunen in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Deggendorf.Mehr Anzeigen 11.01.2022Spende für die NachbarschaftshilfeFreyung Einen Scheck in Höhe von 250 Euro übergab Landrat Sebastian Gruber in seinem Büro an die Koordinatorin der Nachbarschaftshilfe Mauth Tina Ranzinger.Mehr Anzeigen 16.10.2018Landkreisbürgermeister und Kreisräte auf InformationsfahrtFreyung Die Stadt Třeboň, mit der der Landkreis Freyung-Grafenau bereits seit dem Jahre 2014 gute grenzüberschreitende Kontakte pflegt und mit der im Jahre 2017 offiziell ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet wurde, war in der vergangenen Woche das Ziel einer eintägigen Informationsfahrt von Kommunalpolitikern aus Freyung-Grafenau.Mehr Anzeigen 07.10.2018Fortbildungsangebote für mehr Qualität im Tourismus gehen in die zweite RundeFreyung Bereits zum zweiten Mal haben die Volkshochschule und das Tourismusreferat des Landkreises Freyung-Grafenau gemeinsam Schulungsangebote für den Tourismus entwickelt. Denn: Weiterbildung ist in der Tourismusbranche zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit unverzichtbar.Mehr Anzeigen 06.10.2018Zurück an alter WirkungsstätteFreyung Seit dem 1. September hat die Abteilung Veterinärwesen und gesundheitlicher Verbraucherschutz am Landratsamt Freyung-Grafenau, landläufig bekannt als Veterinäramt, eine neue Leiterin: Dr. Tanja Degner.Mehr Anzeigen 05.10.2018Neue Gesichter im LandratsamtFreyung Seinen eigenen Beitrag zum Angebot an hochwertigen Arbeitsplätzen in einem guten Lebensumfeld leistet der Landkreis Freyung-Grafenau mit fünf Ausbildungsstellen und zwei Stellen für Beamtenanwärter.Mehr Anzeigen 25.09.2018