Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 08.06.2017 von Stephanie Bildl | 747 Klicksteilen auf

Willkommenspaket für frischgebackene Eltern im Landkreis Freyung-Grafenau

Eltern zu werden ist für die meisten von uns verbunden mit großen Glücksgefühlen und Freude über den neuen kleinen Erdenbürger. Eltern zu werden bedeutet aber auch Übernahme einer sehr großen Verantwortung. Besonders in den ersten Lebensmonaten braucht das Neugeborene besonders viel Aufmerksamkeit, Zeit, Geborgenheit und Zuneigung.
Es muss der gesamte Lebensalltag neu überdacht und organisiert werden, da die Erziehung und Betreuung des Kindes, neben all den schönen Momenten, die jungen Eltern vor eine große Herausforderung stellt. Zudem kommt es besonders beim ersten Kind zu Verunsicherungen sowie einer Vielzahl an Fragen bezüglich der Pflege und Erziehung.
Um möglichst allen frischgebackenen Eltern im Landkreis in Fragen rund um Geburt, Kind und Erziehung gerecht zu werden, hat das Familienbüro im Landratsamt Freyung-Grafenau das bisher sehr gut angenommene Willkommenspaket in neuer Form wieder aufgegriffen. Frau Elisabeth Hullard-Pulstinger vom Familienbüro organisierte als eine ihrer ersten Tätigkeiten die neue Form des Willkommenspakets. Als zweifache Mutter weiß sie, wie wichtig Stauraum und tragbare kleinformatige Umhängetaschen oder Rucksäcke als Begleiter für Spaziergänge, Erledigungen und Spielplatzbesuche mit kleinen Kindern sind. Daher erschien ein praktischer Triangle-Rucksack als neues Willkommensgeschenk genau richtig.

Sachgebietsleiter Thomas Seidl und Sachbearbeiterin Elisabeth Hullard-Pulstinger vom Amt für Kinder und Familie freuen sich, den jungen Familien im Landkreis die „Willkommens-Rucksäcke“ überreichen zu können.
Sachgebietsleiter Thomas Seidl und Sachbearbeiterin Elisabeth Hullard-Pulstinger vom Amt für Kinder und Familie freuen sich, den jungen Familien im Landkreis die „Willkommens-Rucksäcke“ überreichen zu können.

Der Inhalt dieses innovativen Rucksackes soll den Eltern wertvolle Informationen und einen Überblick über wichtige Adressen und Anlaufstellen im Landkreis geben. Ein Schreiben von Landrat Sebastian Gruber, dem es ein besonderes Anliegen ist, die Aufgaben frischgebackener Eltern zu honorieren, rundet das Paket ab.
Die Landkreisgemeinden empfinden das Projekt „Willkommenspaket für junge Familien“ als Bereicherung und beteiligen sich in Form der Verteilung der Pakete an die neugewordenen Eltern.

Dadurch soll erreicht werden, dass alle Eltern im Landkreis Freyung-Grafenau erfahren, dass sie sich bei Fragen und Problemen jederzeit an die Fachkräfte des Familienbüros wenden können.
Finanziert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über die „Bundesinitiative Frühe Hilfen“.
Das Familienbüro/ KoKi – Koordinierende Kinderschutzstelle - im Landkreis Freyung-Grafenau ist dem Amt für Kinder und Familie angegliedert. Dabei handelt es sich um einen präventiven Fachdienst, bei dem die Beratungen freiwillig, vertraulich, unverbindlich, kostenfrei, wenn gewünscht anonym und an keine spezielle Problemlage gebunden sind. Die (werdenden) Eltern können sich in den ersten Lebensjahren ihres Kindes zu allen Themenbereichen rund um Schwangerschaft, Eltern werden oder Eltern sein beraten lassen. Je nach der individuellen Situation der Ratsuchenden können sie an eine passende Beratungsstelle bzw. Einrichtung weitervermittelt werden.
Die Fachkräfte des Familienbüros, Katrin Schätzl und Elisabeth Hullard-Pulstinger, sind telefonisch unter 08551/57-151 erreichbar oder unter der E-Mail Adresse: koki@lra.landkreis-frg.de.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Am 1. Juli 1972 wurden die beiden Landkreise Wolfstein und Grafenau im Zuge der Gebietsreform in Bayern zu einem neuen Landkreis zusammengefasst.
Ort:Grafenauer Str. 44
D-94078 Freyung
Telefon:+49 (0) 8551 / 57 - 0
E-Mail:
Website:www.freyung-grafenau.de


Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau




Kommentare



⇑ nach oben