Kasplattnrocker

Kasplattnrocker

Band, Künstler

Kategorie
Ort
Telefon
+49 (0) 9923 / 21 52
E-Mail

„Kasplattnrocker“ – ein ungewöhnlicher Name für eine außergewöhnliche Band, die inzwischen weit über den Einzugsbereich der „Kasplattn“ – ein Felsen in der Nähe von St. Englmar – hinaus bekannt ist.

Als sich dort vor zehn Jahren vier Jungs dazu entschlossen, eine Band zu gründen, konnte keiner vorhersehen, dass sich diese Gruppe einmal zu einer der beliebtesten Party- und Festzeltbands entwickeln würde, die nicht nur im bayerischen Raum als Stimmungsgarant überaus gefragt ist.

Noch in den Kinderschuhen begnügte man sich beim ersten Auftritt am 30. Dezember 1999 mit einem zahlenmäßig doch sehr überschaubaren Publikum bei der Ministranten-Abschlussfeier in St. Englmar, trat unter anderem bei Garten- und Vereinsfesten auf und nahm bei der CBR-Touristikmesse in München auch beim Rekordversuch „längster Stammtisch der Welt“ teil.

Auf diese Anfänge blickt die inzwischen höchst professionelle Band aus insgesamt sieben Musikern in diesen Tagen schon fast nostalgisch zurück – die moderne Bandgeschichte begann im Frühjahr 2003, als die ursprünglichen Gründungsmitglieder Christian Aichinger, Konrad Englberger, Hansi Piermeier und Thomas Schroll verstärkt wurden durch die Sängerin Bianca Sima und den Gitarristen Tobias Stiedl. Mit dessen Vater Gerhard Stiedl konnte die Band auch einen engagierten Manager gewinnen, der bereits auf eine langjährige Bühnenerfahrung zurückblicken konnte, von der die Band bis heute in vielerlei Hinsicht profitiert.

Intensivere Proben, ein erweitertes und stets topaktuelles Repertoire, ein Equipment, das technisch auf dem neuesten Stand ist und die Professionalität aller Bandmitglieder legten den Grundstein für eine Vielzahl von Auftritten bei Parties und Festzelten im gesamten ostbayerischen Raum. Einer der Höhepunkte der bisherigen Bandgeschichte war zweifellos der Auftritt vor Soldaten aus Österreich, der Schweiz und Deutschland im April 2008 im Kosovo. Aber auch für gemeinnützige und soziale Zwecke hat sich die Band schon mehrfach engagiert und einen beachtlichen Spendenerlös von über 24.000 Euro erspielt.