Marterl vom Hausinger Holz

Sehenswürdigkeit

Unbekannt blieben bei diesem Marterl Jahreszahl und Name.

Nur zwei Großmütter wollten sich daran erinnern, dass hier dereinst ein Kind, das zu einem Rabennest klettern wollte, vom Baum fiel und unverletzt geblieben war.

Aus Dankbarkeit wurde dieses Marterl am Baum angebracht.

 

Vollkommen restauriert hat dieses Marterl Herr Fritz Weilermann aus Haus.

 

Foto: Roland Binder | Durch das Pfarrbüro Haus i. Wald zur Verfügung gestellt.