zurück zur Übersicht
23.06.2021
3.359 Klicks
159 Bilder
teilen

Reisebericht: Impressionen aus der Küstenstadt Pula in Kroatien

Fotograf
Stefan Behringer
Stefan Behringer
159 Bilder

Zu Besuch in Pula, aus römischen Zeiten - der ältesten Stadt Istriens mit 57.000 Einwohnern. Auch für Segler und Motorbootfahrer aufgrund des geschützten Yachthafens ein sehr beliebtes Reiseziel. Mit einem Spaziergang durch die Stadt haben wir im Bauernmarkt mit Fischhalle begonnen. Hier findet man täglich von 7–14 Uhr und sonntags bis 12 Uhr eine sehr große Auswahl frischester Lebensmittel aus der Region.

Zu Fuß ging es dann in Richtung Arena, dem Wahrzeichen von Pula, welche auch auf dem 10-Kuna-Geldschein zu finden ist. Aus längst vergangen Zeiten kann man direkt fühlen, welche Schauspiele dort ausgetragen wurden.

Durch das Herkules-Tor, dem ältesten Gebäude, vorbei am Forum – dem Stadtplatz mit Rathaus und der Euphrasius-Basilika mit goldenen Fresken und Mosaiken. Die schönen Gassen laden bis in den späten Abend zum Bummeln und auch kulinarisch zum Genießen ein. Bei toller Atmosphäre empfehlen wir vor allem auch die regionalen Spezialitäten.

Das Abendprogramm kann man schön in den Bars und Pubs ausklingen lassen. Sehenswert sind auch beim nächtlichen nach Hause Weg das beleuchtete Amphitheater und die Lichtershow von den Kränen der Werft „Uljanik“.

Wer gerne etwas mehr shoppen möchte, für den gibt es auch wie „Max City“ verschiedene Einkaufszentren. Aufgrund der aktuellen Situation war es in der Stadt relativ ruhig, was man aber auch sehr genießen kann.