Symbolbild
zurück zur Übersicht

31.05.2021 12:15 Uhr
615 Klicks
teilen

Mann von Parkdeck gestoßen – Kripo Landshut ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts

LANDSHUT. In der Nacht auf Sonntag, 30.05.2021, kurz nach 02.00 Uhr, wurde ein 28-Jähriger Mann von einem Parkdeck gestoßen. Wenig später ist es der Polizei gelungen, einen Tatverdächtigen festzunehmen.

Vermutlich aufgrund einer psychischen Erkrankung attackierte ein 25-jähriger Landshuter den 28-Jährigen, der sich zusammen mit einer weiteren Person auf der obersten Etage des Parkdecks in der Robert-Koch-Straße aufhielt. Scheinbar unvermittelt und ohne erkennbaren Grund trat der Mann auf sein Gegenüber zu und stieß in rückwärts über das Geländer des Parkdecks. Der 28-Jährige fiel dabei mehrere Meter auf die untere Etage und musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden, Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Nach kurzer Fahndung mit mehreren Streifenwägen konnte im Bereich Luitpoldstraße/Rennweg ein 25-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand, eine Beamtin wurde dabei leicht verletzt.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Angreifer dem 28-Jährigen auch seine Musikbox und dazugehörige Bluetooth-Lautsprecher im Wert von rund 160 Euro entwendete.

Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln nun u. a. wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Über eine mögliche vorläufige Unterbringung des 25-Jährigen wird im Laufe des heutigen Tages entschieden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?