zurück zur Übersicht
09.06.2021
755 Klicks
teilen

Roland Pongratz - Ein Allroundtalent aus dem Bayerischen Wald

Roland Pongratz´ Blick geht nachdenklich in die Ferne: "Viele Regener denken, ich wäre am Landwirtschaftsmuseum angestellt – die Freyunger gehen davon aus, dass ich bei der Volksmusikakademie arbeite, doch ganz richtig ist weder das eine noch das andere". Fast grinsend berichtet er, wie oft er schon angesprochen wurde mit: "ja hörst denn jetzt bei uns auf? In der Zeitung steht, dass du da was anderes machst?" oder ähnlichem. Dann  muss er erklären, dass er nirgends eine Festanstellung hat, sondern selbständig arbeitet:

Roland Pongratz hat es geschafft, sich seinen Beruf selbst aufzubauen. Direkt nach dem Studium der Volkskunde, Musikpädagogik und Geografie an der Universität Passau ging es in die Selbständigkeit. Die Stellen, die er sich gewünscht hätte, gab es zu diesem Zeitpunkt nicht oder waren von zu jungen Kollegen besetzt, als dass er sich ernsthafte Hoffnungen hätte machen können. Es flatterte zwar eine Zusage aus Hamburg in seinen Briefkasten, doch er wollte sich um „seine“ Volkskunde kümmern, nicht jene der fernen Hansestadt. Richard Loibl brachte das Oberhausmuseum in den 1990-er Jahren nicht nur mit der umfangreichen Neukonzeption auf Stand, sondern initiierte etliche (Sonder-)Ausstellungen, für die er auch Roland Pongratz ins Boot holte. Zwar gab es dafür keine der heiß begehrten Stellen als Wissenschaftlichen Mitarbeiter, doch gerade das mag ein Glück für den umtriebigen Pongratz gewesen sein. Mit diesen meist über zwei Jahre laufenden Vorbereitungen war ein vernünftiges Standbein geschaffen, das dennoch Raum für weitere Aktivitäten ließ.

Als Sohn des Volksmusikpflegers lernte der junge Pongratz zunächst Hackbrett, doch mit dem eigenen Instrumentallehrer unter einem Dach zu leben ist nicht immer einfach. Als junger Gymnasiast wählte er dann als zweites Instrument die Harfe. Das Musizieren begleitet ihn bis heute und auch auf so manch anderem Instrument weiß er sich ganz gut zu helfen.

 

Mit Musik kann man auf fabelhafte Weise die Menschen zusammenbringen und so kam es, dass er 1998 das Fest zum 20-jährigen Jubiläum des Volksmusikseminars der KEB Regen vorbereitete. Organisatorisches Talent und ein gutes Gefühl fürs Geschichten erzählen hatte er bereits am Oberhausmuseum bewiesen und so bekam diese Jubiläums-Veranstaltung mit seiner Hilfe einen lebhaften Anstrich. Keine langwierigen Reden mit Selbstbeweihräucherung, sondern das satte Leben war es, das Pongratz mit seinem Team präsentierte. Rund 100 Gruppen traten auf und wurden von 10.000 Besuchern gehört und gefeiert. Ein Erfolg, der sich in ein turnusmäßiges Festival mit immer größeren Ausmaßen um Pfingsten – um Regen – um Volksmusik: „drumherum“ alle zwei Jahre etablierte. Dass dies aber nicht alles „Hobby“ sein kann, versteht sich schon aufgrund des hohen Zeitaufwandes von selbst. Selbst wenn es oft nicht so erscheinen mag, ist Pongratz Dienstleister, wie viele andere auch. Dass er sich dafür eine Nische suchte, die ihm eine Herzensangelegenheit ist, darf nicht darüber hinwegtäuschen, wieviel Kommunikation, Organisation, Zeit und nicht zuletzt Fachwissen hinter seinen vielen Tätigkeiten steckt.

Wer sich die Menschen genau ansieht und Kontakte knüpft, kann sie auch in geeigneter Weise zusammenbringen, „dass man so etwas Networking nennt, habe ich erst viel später erfahren“, erzählt Pongratz schmunzelnd. Nicht der Standard und Mainstream sind es, die es ihm angetan haben, sondern er ist immer auf der Suche nach den unbekannteren Schätzen. Oft lädt er die Menschen zu seinen Veranstaltungen ein mit Worten wie „So etwas hast du noch nicht gehört!“. Kaum zu glauben, aber in den allermeisten Fällen wird dieses Versprechen auch eingelöst.

Gerne wählt er als Veranstaltungsort „sein“ Landwirtschaftsmuseum in Regen und nutzt das heimelige Ambiente. Dazu gehört auch, dass Pongratz nicht als Gastgeber im schnieken Anzug erscheint, sondern regelmäßig seine gesamte Familie samt Freunden anrücken, die Ärmel hochkrempeln und gerne helfen. Besonders diese Teamarbeit, das gemeinsame Anpacken und etwas auf die Beine stellen, ist Pongratz eine Herzensangelegenheit. So erinnert er sich gerne an die letzten Baustellentage an der Volksmusikakademie: „Die ersten Gäste waren schon fast auf dem Weg nach Freyung und hier stand in allen Räumen noch irgendwelches Werkzeug rum, weil wir einfach noch nicht fertig waren. Da sind dann alle gekommen, haben ihre Ehepartner mitgebracht und wir haben gemeinsam angepackt.“ Ein Teamgeist, der sich bis heute erhalten hat und den Ort mitträgt. Ansonsten wäre sein Arbeitspensum auch ohne Schlaf nicht zu erfüllen. Allein seine beiden Hauptaufgaben, die Leitung des Landwirtschaftsmuseums in Regen und die Arbeit als künstlerischer Leiter der Volksmusikakademie Bayern in Freyung, würden manch anderen ins Schwitzen bringen. Dazu kommen aber noch die Organisation des „drumherum“, kleinere Veranstaltungen und immer wieder auch Ausstellungen, die oft jahrelanger Vorbereitungen bedürfen.

Pongratz hat keinen exakten Plan, was er noch alles in Angriff nehmen möchte, aber eine große Schublade voller Ideen. Damit reagiert er auf die kleinen Bewegungen seiner Umwelt und oft kommt es auch vor, dass jemand auf ihn zugeht mit: „könntest du dir nicht vorstellen, dass…?“


- cs


Roland PongratzRegen

Quellenangaben

Fotos:
Marcel Peda (oben)
Herbert Pöhnl (Pongratz mit Harfe)

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Nach Initiative von MdL Muthmann: Rinderberatung künftig von Regen ausFreyung Die Rinderberatung für die Landwirte im Landkreis Freyung-Grafenau erfolgt künftig von Regen aus, nicht mehr von Cham. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in einem Brief an den Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann mitgeteilt.Mehr Anzeigen 23.02.2021Die SchmalzlerFreyung Die Schmalzler gehören zu den erfolgreichsten Musikern im bayerischen Wald und spielen regelmäßig vor Tausenden von Zuhörern in ganz Europa. Normalerweise.Mehr Anzeigen 11.11.2020Bayern singt, tanzt und musiziertMünchen Eine Akademie für die Volksmusik? Gibt es dafür überhaupt Bedarf und wenn ja, warum wurde diese nicht in der Landeshauptstadt gebaut? Antworten auf diese und viele andere Fragen gab es am Mittwoch im Presseclub München, von den Initiatoren von Bayerns erster und bisher bundesweit einziger „Volksmusikakademie“.Mehr Anzeigen 16.04.2019

MdL Alexander Muthmann setzt Bienen-Initiative fortFreyung Was können Staat, Landkreise und Kommunen tun, um den Bienen das Überleben zu sichern? Diese Frage treibt den Landtagsabgeordneten Alexander Muthmann aus Freyung um.Mehr Anzeigen 17.07.2018Regen rollt den Musikanten den roten Teppich ausRegen Als sich an Pfingsten 1998 zum ersten Mal in Regen im Bayerischen Wald Sänger und Volksmusikanten aus allen bayerischen Regionen und den angrenzenden Nachbarländern getroffen haben, da konnte man nicht wirklich ahnen, was aus der Veranstaltung werden sollte.Mehr Anzeigen 17.05.2018Das Kind hat einen Namen – in Freyung entsteht die „Volksmusikakademie Bayern“Freyung (Zentrum) In den letzten Wochen wurde das Projekt „Volkmusikakademie Bayern“ ein großes Stück voran gebracht.Mehr Anzeigen 16.04.2015


Diese Webseite verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Um die Funktionen unserer Webseite vollumfänglich Nutzen zu können, willigen Sie bitte in deren Nutzung ein.

Mehr Infos: Datenschutz | Impressum

Akzeptieren und schließen
Alle Cookies akzeptieren Cookie-Einstellungen anpassen
Cookie-Erklärung Über Cookies
Notwendig Präferenzen Statistiken Marketing

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf
cookieinfoWAIDLER.COMSpeichert die Benutzereinstellungen zu den Cookies.90 Tage
waidler-sessionWAIDLER.COMEindeutige ID, die die Sitzung des Benutzers identifiziert.Session
_gadsGoogleVerwendet von Google für die Werbeplätze und Werbeanzeigen1 Jahr

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
waidler-logWAIDLER.COMSpeichert den User-Login mit Auswahl „merken“ im aktuellen Browser für bis zu 30 Tage.30 Tage

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf
_gaGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.2 Jahre
_gatGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gidGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.1 Tag
_gat_<CODE>GoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag
_gat_auGoogleWird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken1 Tag

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

Name Anbieter Zweck Ablauf
IDEGoogleVerwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.1 Jahr
test_cookieGoogleVerwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Benutzers Cookies unterstützt.1 Tag
ads/ga-audiencesGoogleUsed by Google AdWords to re-engage visitors that are likely to convert to customers based on the visitor's online behaviour across websites.Session
NIDGoogleRegistriert eine eindeutige ID, die das Gerät eines wiederkehrenden Benutzers identifiziert. Die ID wird für gezielte Werbung genutzt.1 Jahr
_fbpWAIDLER.COMWird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.3 Monate
VISITOR_INFO1_LIVEYouTubeVersucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.179 Tage
YSCYouTubeRegistriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.Session
yt-remote-device-idYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosPersistent
yt-remote-session-appYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
yt-remote-session-nameYouTubeSpeichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube-VideosSession
Einstellungen speichern

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzrichtlinie mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.

Bitte geben Sie Ihre Einwilligungs-ID und das Datum an, wenn Sie uns bezüglich Ihrer Einwilligung kontaktieren.