zurück zur Übersicht

14.05.2021
813 Klicks
teilen

Apple Pay schreitet voran – auch in Bayern

Bargeldloses Bezahlen schreitet immer weiter voran. Dies betrifft aber nicht nur das Zahlen mit (Kredit)Karte, sondern auch nützliche Apps wie Apple Pay, die das kontaktlose Bezahlen zum Beispiel mit dem Smartphone erleichtern sollen. Auch Bayerns Geschäfte wie zum Beispiel Supermärkte, aber auch Banken scheinen das Potential von Apple Pay entdeckt zu haben und bauen ihr Angebot entsprechend weiter aus.

Mit Apple Pay kontaktlos bezahlen

Apple Pay funktioniert ähnlich wie andere, kontaktlose Bezahldienste, beispielsweise Google Pay. Hierzu wird mittels Apple Pay App die Bankkarte mit dieser verknüpft, so dass im Laden kontaktlos bezahlt werden kann. Hierzu muss die Apple Pay App auf dem Apple Smartphone, der Apple Watch oder einem anderen kompatiblen Gerät installiert werden. Anschließend muss in der App das jeweilige Bankkonto hinterlegt werden, von diesem werden die kontaktlosen Zahlungen im Anschluss eingezogen, wenn beispielsweise in einem Lebensmittelgeschäft bezahlt wird. Im Geschäft selbst wird dann nur das Gerät vor das Kartenlesegerät gehalten. Eine Pin-Eingabe oder eine Unterschrift entfallen in der Regel bis zu einem gewissen Betrag. Grundvoraussetzung ist natürlich, dass die jeweilige Bank diesen Service generell anbietet.

Immer mehr Banken bieten Apple Pay an

Immer mehr Banken in Deutschland und auch Bayern, bieten mittlerweile Apple Pay als Bezahldienst an, er kann unter Umständen also über diverse (Kredit-)Karten genutzt werden. Teilnehmende Banken sind beispielsweise die Volksbanken Raiffeisenbanken, Sparda-Banken, Sparkassen, die Solaris Bank, die Deutsche Bank, die Commerzbank AG und weitere. Hier sollte man sich als Kunde informieren, ob auch bei der ansässigen Filiale der Service angeboten wird. Dieser kann nämlich- je nach Standort- auch variieren. In der Regel werden Kunden über neue Service-Optionen informiert, wenn sie eine neue Bankkarte erhalten oder man schaut in seinem Online-Banking vorbei, ob es Informationen zum Apple Pay gibt. Dort erhält man auch eine genaue Beschreibung, wie Apple Pay anzuwenden bzw. einzurichten ist.

Seit 2018 auch in Deutschland verfügbar

Apple Pay gibt es seit Dezember 2018 in Deutschland verfügbar und darüber hinaus in 40 Ländern dieser Erde aktiviert. Doch die Zahl der Apple Pay Nutzer steigt stetig an. Insgesamt verfügen über 51% der Apple User über eine Apple Pay App auf ihrem Handy- dies macht eine Gesamtzahl von 507 Millionen Smartphones aus- weltweit natürlich. Aber auch hierzulande steigt die Zahl der Apple Pay Nutzer an, ebenso wie der Geschäfte und Partner, die Apple Pay akzeptieren. Auch im Internet ist Apple Pay als Zahlunsgmethode voll auf Überholspur. So gibt es inzwischen sogar einige Casinos mit Apple Pay, welche ihren Kunden die sichere Bezahlmethode als Zahlungsmittel anbieten.

Dies spiegelt sich auch in bayerischen Geschäften oder Supermärkten wider. Ob ein Geschäft Apple Pay akzeptiert, erkennt man daran, dass ein wellenförmiges Symbol, bzw. ein NFC- Schriftzug oder Symbol an der Tür angebracht ist. Dies bedeutet, dass kontaktloses Zahlen an einem der Kassengeräte möglich ist. Ist Apple Pay dann noch von der jeweiligen Hausbank akzeptiert, sollte das Bezahlen kein Problem mehr darstellen, egal ob mit IPhone oder Apple Watch, bzw. Bankkarte. Wer sicher gehen möchte, ob diese Art des Bezahlens akzeptiert ist, kann sich auch online beim jeweiligen Geschäft erkundigen, meist unter dem Punkt "Zahlungsmöglichkeiten" oder direkt im Geschäft nachfragen- zur Not einfach ausprobieren.

Kontaktloses Bezahlen wird beliebter

Ob nun Apple Pay oder andere, kontaktlose Bezahlmethoden: bargeldloses Zahlen wird vor allem bei jüngeren Leuten immer beliebter, werden ältere Personen auf das gute, alte Bargeld setzen. Obwohl Experten zunächst vermutet hatten, dass bargeldloses Zahlen während der Pandemie zunehmen wird, zahlen etwas unter 50% der Deutschen dennoch lieber mit Bargeld. Dennoch haben gerade Einzelhändler oder Cafés während der Pandemie auf kontaktloses Bezahlen gesetzt, vor allem aus hygienischen Aspekten. Viele Befragte machen sich darüber hinaus Gedanken um den Datenschutz oder fürchten, den Überblick über ihre Ausgaben zu verlieren. Dennoch wird sich Apple Pay wohl auch in Bayern mehr und mehr etablieren. In anderen Ländern, vor allem den nordischen wie etwa Schweden, Norwegen oder Finnland, ist das kontaktlose Bezahlen oder das Zahlen mit mobilen Diensten wie Apple Pay längst zu Standard geworden, ebenso wie im Nachbarland, den Niederlanden.




Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

6 Gruselklassiker für einen schaurig schönen Filmabend Die Geschmäcker sind verschieden. Manche Menschen spielen gerne ein Instrument, halten sich Tiere oder treten im Internet beim Gaming gegen andere Spieler aus der ganzen Welt an.Mehr Anzeigen 11.05.2022Die besten Filme über das Glücksspiel bei Netflix Sind Sie ein echter Glücksspiel-Fan? Dann haben wir mit unseren Empfehlungen genau das Richtige für Sie! Auf Netflix gibt es eine große Auswahl an Filmen und Serien und einige Titel drehen sich auch rund ums Glücksspiel.Mehr Anzeigen 13.04.2022Investition in die Zukunft: Bayern als Wirtschaftsstandort der Games-Branche Die Games-Branche hat sich weltweit zu einem starken Wirtschaftsfaktor entwickelt. Der Markt für Computer- und Konsolenspiele boomt und mit dem noch recht jungen Sektor der Mobile Games hat sich zusätzliches Wachstumspotenzial eröffnet.Mehr Anzeigen 03.03.2022Limit von 1.000 Euro – Online-Casinos bundesweit erlaubt Lange Zeit war das online Glücksspiel in Deutschland nicht legal. Mit der Einführung des neuen Glücksspielstaatsvertrags im Juli 2021 wurde dieser Umstand endgültig geändert.Mehr Anzeigen 24.02.2022Bevor man online spielt, sollte man mit den verschiedenen Roulette-Spielen vertraut sein Wenn man das Glück hat, eine Reise nach Las Vegas unternehmen zu können oder die Spielbank Do-Hohensyburg in Dortmund besucht, wird man ohne Zweifel an Roulette-Tischen vorbeikommen.Mehr Anzeigen 09.09.2020Das Olympische Feuer wird 2020 wieder entzündet Bald ist es wieder soweit und in Tokio wird die Olympische Flamme flackern. Zahlreiche Athleten aus aller Welt werden in zahlreichen Sportarten um die Medaillen kämpfen und unter der Flagge ihres Landes nach Ruhm und Ehre trachten.Mehr Anzeigen 28.01.2020