Symbolbild
zurück zur Übersicht

04.05.2021 14:25 Uhr
430 Klicks
teilen

Straubinger Polizist zieht Jugendlichen aus der Donau

STRAUBING. Am Sonntagabend konnte ein 17-Jähriger leicht verletzt aus der Donau gerettet werden.

Eine Rettungsaktion nahe der Straubinger Insel Gstütt endete am Sonntag gegen 21:30 Uhr gerade noch glimpflich. Ein 17-Jähriger aus Straubing befand sich in den kalten Gewässern der Donau in der Nähe der Schloßbrücke. Eine entsprechende Mitteilung an die Einsatzzentrale der Polizei setzte der 17-Jährige kurz zuvor noch selbst ab. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienste und Wasserwacht wurden alarmiert. Ein 27-jähriger Polizeihauptmeister der Polizeiinspektion Straubing sprang kurzerhand ins Wasser und konnte den 17-Jährigen einige Meter flussabwärts aus der 14 Grad kalten Donau ans Ufer ziehen. Der Polizeibeamte blieb bei der Rettungsaktion unverletzt. Der 17-Jährige kam mit einer Unterkühlung in ein Krankenhaus.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?