Symbolbild
zurück zur Übersicht

19.03.2021 13:45 Uhr
981 Klicks
teilen

Vollendeter Enkeltrick-Betrug – Erheblicher Vermögensschaden

PASSAU. Mit der bekannten Masche des Enkeltrick-Betrugs gelang es bislang unbekannten Tätern am Donnerstag Bargeld und Schmuck zu erbeuten.

Eine 82-jährige Frau aus Passau wurde am Donnerstag von einem unbekannten Täter angerufen, der sich am Telefon als ihr Enkel ausgab. Er gab an, aufgrund eines Verkehrsunfalls eine Anzahlung für Autoreparaturkosten leisten zu müssen. So brachte er die 82-Jährige dazu, einen fünfstelligen Betrag abzuheben und einige wertvolle Schmuckgegenstände bereitzulegen. Kurz darauf kam ein Geldabholer bei ihr vorbei. Er gab sich als Sohn des Inhabers der Autowerkstatt aus. Er habe sich zufällig gerade im Raum Passau aufgehalten. Mit geschickter Gesprächsführung gelang es den unbekannten Tätern später, die Dame erneut dazu zu bringen, noch weitere Bargeldbeträge von ihrer Bank abzuheben. Dieses Mal wurde sie jedoch von einem echten Bankmitarbeiter auf die Betrugsmasche aufmerksam gemacht.

Zusammen mit den Schmuckgegenständen wurde die 82-Jährige um Vermögenswerte in Höhe eines mittleren fünfstelligen Betrags gebracht. Die Kriminalpolizei Niederbayern hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?