Symbolbild
zurück zur Übersicht

16.03.2021 15:45 Uhr
487 Klicks
teilen

Verbotswidrig sexuelle Dienste angeboten – Kriminalpolizei ermittelt

DEGGENDORF. Am Donnerstag (11.03.2021) ging bei der Kriminalpolizeistation Deggendorf ein Hinweis ein, wonach in einer Ferienwohnung im Stadtgebiet Deggendorf Frauen sexuelle Dienstleistungen anbieten würden. Die Ermittler der Deggendorfer Kripo gingen dem Hinweis nach und suchten die Ferienwohnung auf.

Dabei konnte eine 21-jährige rumänische Prostituierte angetroffen werden. Auf Anordnung des Amtsgerichts Deggendorf wurde die Ferienwohnung durchsucht. Nach Auffinden diverser Beweismittel bestätigte sich der Tatverdacht. Die Dame wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf wieder auf freien Fuß gesetzt.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte zudem ein 27-jähriger Rumäne festgenommen werden. Der Mann steht im Verdacht, die 21-Jährige bei der Ausübung ihrer Tätigkeit unterstützt zu haben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Beihilfe zur Ausübung der verbotenen Prostitution eingeleitet. Auch er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Im Zuge der wiederkehrenden Ermittlungen im Zusammenhang mit der verbotenen Ausübung der Prostitution im Landkreis Deggendorf werden Vermieter darauf hingewiesen, den Zweck des Aufenthalts ihrer Gäste zu hinterfragen und gegebenenfalls auf deren Plausibilität hin zu überprüfen. Der Aufenthalt zur Ausübung der verbotenen Prostitution stellt keinen beruflichen Zweck im Sinne der derzeit geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung dar.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?