Symbolbild
zurück zur Übersicht

02.03.2021 09:30 Uhr
318 Klicks
teilen

Auffinden einer toten Luchsin

BISCHOFSMAIS, LKR. REGEN. Am Sonntag, 28.02.2021, gegen 12.00 Uhr, wurde im Gemeindegebiet Bischofsmais in einem Waldstück nahe der Kreisstraße REG 1 eine tote Luchsin aufgefunden. Das Tier wies Verletzungen auf, welche nicht mit einem Verkehrsunfallgeschehen in Einklang zu bringen sind. Die Polizei Regen hat die tote Luchsin zur Feststellung der Todesursache sichergestellt.

Die Absuche der Umgebung des Auffindeortes nach Hinweisen auf den Grund der Verletzungen verlief ergebnislos. Bisherigen Erkenntnissen zufolge dürfte der Zeitpunkt der Verletzung bereits mehrere Wochen zurückliegen. Das Tier wurde am 01.03.21 tierärztlich untersucht. Aufgrund der Feststellungen bei der tierärztlichen Untersuchung steht der Verdacht einer Straftat im Raum.

Zur Feststellung der Todesursache wird das Tier in Absprache mit der Staatsanwaltschaft zur Untersuchung zum Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin gebracht. Sichere Aussagen über die Ursachen der Verletzungen können erst nach der dortigen Untersuchung getroffen werden.

Die weiteren Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Regen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf. Trotz des bereits länger zurückliegenden Tatzeitraums bittet die eingesetzte Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Regen um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter 09921/9408-0 zu melden.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?