Symbolbild
zurück zur Übersicht

18.02.2021 16:45 Uhr
484 Klicks
teilen

Verkehrsunfallstatistik 2020 des Polizeipräsidiums Niederbayern

NIEDERBAYERN. Das Polizeipräsidium Niederbayern stellt seine Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2020 vor. Hauptunfallursache bei schweren Verkehrsunfällen bleibt weiterhin das Fahren mit nicht angepasster oder überhöhter Geschwindigkeit.

Mit Ablauf des Jahres 2020 endete das Verkehrssicherheitsprogramm „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ (VSP 2020). Das zentrale Ziel dieses Programms des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration war es, die Anzahl der Verkehrstoten bis zum Jahr 2020 gegenüber dem Bezugsjahr 2011 um 30 % zu reduzieren. Im Mittelpunkt standen hierbei die besonders gefährdeten Verkehrsteilnehmer (Kinder, Fußgänger, Radfahrer und ältere Menschen). Durch engagierte und zielgerichtete Maßnahmen gelang es, die Anzahl der getöteten Verkehrsteilnehmer im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Niederbayern seit 2011 um 37 % und die Zahl der Schwerverletzten um 27 % zu senken. „Dennoch gilt es, sich nicht auf den erreichten Zielen auszuruhen!“, so Polizeipräsident Manfred Jahn.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?