Symbolbild
zurück zur Übersicht

19.01.2021 11:00 Uhr
468 Klicks
teilen

„Call-Center-Betrüger“ erbeuten hohen Geldbetrag – Zeugenaufruf der Kriminalpolizei

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Erneut ist es sog. „Call-Center-Betrügern“ am gestrigen Montag (18.01.2021) gelungen, von einem Rentnerehepaar mehrere tausend Euro und Goldbarren zu ergaunern.

Eine 8-jährige Schülerin einer Mainburger Schule erhielt während des Online-Unterrichts, der auf einer sog. Open Source Plattform stattgefunden hat, Bilder eines nackten Mannes gezeigt. Z. T. wurden Schüler aus dem Chat ohne ihr Zutun abgemeldet. Auch die Lehrerin wurde offensichtlich von dem Unbekannten aus dem Chatraum entfernt und konnte auf das Geschehen nicht mehr einwirken. Die Landshuter Kripo ermittelt nun wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Aufgrund des aktuellen Falles und eines anderen Vorfalles an einer Abensberger Schule möchte das Polizeipräsidium Niederbayern an Nutzer derartiger Plattformen appellieren und vor möglichen Gefahren warnen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?