zurück zur Übersicht
15.12.2020 15:22 Uhr
125 Klicks
teilen

Fahndungstreffer auf der Autobahn

PASSAU. Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Rastanlage Donautal-West haben Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Passau am Montag, 14.12.2020, einen in Spanien entwendeten Pkw entdeckt.

Am gestrigen Montag haben Beamte der GPI Passau gegen 19:50 Uhr auf der BAB-Rastanlage Donautal-West einen Pkw Volvo XC40 mit rumänischer Zulassung überprüft. Die Kontrolle ergab, dass das Fahrzeug im Wert von rund 30.000 Euro Mitte November in Spanien entwendet wurde und deshalb von den dortigen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben worden ist. Der aus Rumänien stammende 35-jährige Lenker wurde daher zur Dienststelle verbracht und vernommen. Seinen Angaben zufolge habe er den Volvo angeblich in Rumänien legal erworben.
Der Pkw wurde zur Rückführung an seinen rechtmäßigen Eigentümer sichergestellt. Der Fahrer des gestohlenen Autos wurde wieder entlassen. Er muss sich jedoch wegen des Vorwurfs der Hehlerei vor Gericht verantworten. Die weiteren Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft Passau zusammen mit der Kriminalpolizeiinspektion Passau.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?