Symbolbild
zurück zur Übersicht

07.12.2020 14:45 Uhr
288 Klicks
teilen

Brand in Wohnhaus – Ehepaar mit Rauchgasvergiftung

SIMBACH A.INN (LKRS. PASSAU). Am Sonntagabend (06.12.2020) kam es in einem Wohnhaus in Simbach am Inn zu einem Brandfall. Der 75-Jährige Hausherr konnte mithilfe seiner Kinder den Brand selbst löschen.

In der Nähe eines Schwedenofens im Wohnzimmer entwickelte sich am Sonntag gegen 22:00 Uhr aus bislang unbekannten Gründen ein Brand. Es kam zu einer massiven Hitzeentwicklung und Rußbildung. Der Sachschaden dürfte bei etwa 10.000€ liegen. Der 75-Jährige Hausherr bemerkte den Brand und informierte seine Kinder, mit denen er gemeinsam den Brand löschen konnte. Die 65-Jährige Ehefrau und ihr Gatte erlitten eine schwere Rauchgasvergiftung und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die hinzugerufenen Kinder des Paares mussten wegen einer leichten Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Passau übernommen.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?