zurück zur Übersicht
30.11.2020 15:33 Uhr
141 Klicks
teilen

Fahrzeugführer durch Drogen berauscht und ohne Fahrerlaubnis

PASSAU. Am 29.11.2020 wurde durch die Polizei im Bereich der Schanzlbrücke ein österreichischer Pkw kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Lenker nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und vor Fahrtantritt offenbar Drogen konsumiert hatte.

Am späten Abend des 29.11.2020 führten Streifenbeamte der Verkehrspolizeiinspektion Passau im Bereich der Schanzlbrücke eine Kontrolle bei einem Pkw Opel mit österreichischer Zulassung durch. Auslöser hierfür war, dass der Fahrer zuvor von den Polizisten dabei beobachtet wurde, wie er unerlaubt sein Mobiltelefon während der Fahrt benutzte. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass dem aus Kroatien stammenden Lenker aufgrund vergangener Drogendelikt die Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen für Deutschland entzogen wurde. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 25-jährige Mann vor Fahrtantritt Speed konsumierte und noch rund 40g dieser unerlaubten berauschenden Substanz mit sich führte.
Aufgrund dieser Feststellungen und der Tatsache dass die Person keinen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnte, wurde durch die Staatsanwaltschaft Passau die Festnahme angeordnet. Nach Vorführung beim Richter wurde Haftbefehl erlassen und der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Passau geführt.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?