zurück zur Übersicht
19.11.2020 15:36 Uhr
73 Klicks
teilen

Bei Kontrolle Diebesgut aufgefunden und Einbrecher festgenommen - Haftbefehl erlassen

BAYERISCH EISENSTEIN, LKR. REGEN. Am Samstag, 07.11.2020, gegen 16.00 Uhr, fanden Beamte der Grenzpolizeigruppe der Polizei Zwiesel bei der Kontrolle eines 37-Jährigen Diebesgut aus einem Einbruch. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

Die Beamten der Grenzpolizeigruppe kontrollierten den 37-jährigen tschechischen Staatsangehörigen auf der B 11 im Gemeindebereich Lindberg im Rahmen der Schwerpunkt- und Fahndungskontrollaktion zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls. Bei der Kontrolle wurden bei dem Mann Schmuck und Münzen aufgefunden. Aufgrund erster Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass es sich bei dem Schmuck und den Münzen um Diebesgut aus einem Einbruch in Bayerisch Eisenstein handelt. Nach anfänglichem Leugnen gab der 37-Jährige den Einbruch zu.

Da aufgrund der Ermittlungen der Polizei Zwiesel der Verdacht bestand, dass der 37-Jährige für weitere Einbrüche bzw. Diebstähle in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau verantwortlich ist, übernahm die Kriminalpolizei Deggendorf die weiteren Ermittlungen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen steht der Mann in Verdacht nicht nur den Einbruch in Bayerisch Eisenstein begangen zu haben, sondern auch für den Diebstahl von mehreren E-Bikes in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau verantwortlich zu sein.

Der 37-Jährige, der in Deutschland keinen Wohnsitz hat, wurde am Sonntag, 08.11.2020, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des Einbruchsdiebstahls. Der Mann wurde in eine Justizvollzuganstalt gebracht.

Die Kriminalpolizei Deggendorf führt die Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf, insbesondere zum Verdacht weiterer Diebstähle und Einbrüche in den Landkreisen Regen und Freyung-Grafenau.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?